Sport : Fürs Fernsehen: Bundesliga bald mit 20 Vereinen?

-

Hannover In den Verhandlungen um die Fernsehrechte für den Profifußball schließt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) die Rückkehr zu Relegationsspielen um den Auf- und Abstieg sowie eine Aufstockung der Bundesliga und der Zweiten Bundesliga auf jeweils 20 Mannschaften nicht aus. Das geht nach Angaben der „Sport-Bild“ aus den Unterlagen der Rechte-Ausschreibung für 2006 hervor, die die DFL-Geschäftsführung den interessierten Fernsehsendern Anfang November zuschicken will. „Wir sehen es als Verpflichtung an, möglichst alle Eventualitäten zu berücksichtigen“, erklärte dazu DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Derzeit könnten die zukünftigen Spielpläne und Sendestrukturen aber noch nicht feststehen. Sie würden sich aus dem Vergabeverfahren ergeben, das frühestens am 1. November beginnt.

Die so genannten Relegationsspiele zwischen dem Drittletzten der Bundesliga und dem Dritten der Zweiten Liga gab es bereits in den Spielzeiten von 1981/82 bis 1990/91. Seit der dritten Bundesliga-Saison 1965/66 spielten in der höchsten Liga immer 18 Vereine. Nur nach der deutschen Wiedervereinigung wurde die Bundesliga 1991/92 für eine Spielzeit auf 20 Vereine aufgestockt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben