Sport : Furios und stürmisch

Schach-WM: Topalow gewinnt erste Partie

Sofia - Die Schach-WM in Sofia hat mit einer Überraschung begonnen. Der bulgarische Herausforderer Wesselin Topalow gewann die erste Partie gegen Titelverteidiger Viswanathan Anand (Indien) und ging am Samstag 1:0 in Führung. Mit den weißen Figuren zwang Topalow seinen Gegner nach furiosem Angriffsspiel im 30. Zug zur Aufgabe. Die Partie dauerte nur etwas mehr als zwei Stunden.

Anand hatte die Grünfeld-Indische Verteidigung gewählt und absolvierte die ersten 20 Züge im raschen Tempo. Nach einem Springeropfer des Bulgaren im 24. Zug geriet der Weltmeister jedoch in ernsthafte Bedrängnis. Trotz aller Bemühungen konnte er seine Stellung nicht mehr halten. Wenig später gab Anand die hoffnungslose Partie auf.

Die Zuschauer im Militärklub von Sofia applaudierten Topalow lange und stürmisch. Sie feierten den 35 Jahre alten Großmeister für seine couragierte Attacke. Das WM-Match war am Nachmittag vom bulgarischen Premierminister Bojko Borrisow mit dem symbolischen ersten Zug eröffnet worden. Der Zweikampf geht über insgesamt zwölf Partien, der Preisfonds beträgt zwei Millionen Euro. Zum Sieg sind 6,5 Punkte notwendig. Das zweite Spiel findet am heutigen Sonntag statt. Anand führt dann die weißen Figuren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar