Fußball-Bundesliga : Boateng ist sauer auf Hertha

Kevin-Prince Boateng ist sauer auf die Verantwortlichen von Hertha BSC. "Viele wurden nicht fair behandelt", sagt der abwanderungswillige Fußball-Profi. Zudem wurde bekannt, dass Hertha-Talent Christopher Schorch zu Real Madrid wechseln wird.

von

BerlinDie jungen Spieler würden im Verein falsch behandelt, beklagt sicher der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng über seinen Verein. "Das werde ich immer so fühlen. Man kann es auch übertreiben. Wir haben uns aus der Jugend herangekämpft. Viele wurden nicht fair behandelt", erklärte der Berliner, der für knapp sieben Millionen Euro vor einem Wechsel zu Tottenham Hotspur steht, in einem Interview mit der "Sport Bild". Und ergänzte: "Ich habe Herrn Hoeneß gesagt, dass ich unzufrieden bin. Dass ich Probleme damit habe, wie ich behandelt werde. Dass ich keinen Rückhalt spüre."

Ausschlaggebend für seinen Wechsel sei Ex-Trainer Falko Götz gewesen, der gesagt hatte, die Boateng-Kinder hätten alle verschiedene Väter. Er sei daher sauer auf Götz, auf das Management, auf den Vorstand. "Es gibt immer noch keine Entschuldigung an meine Familie. Das finde ich sehr sehr traurig. Ich habe immer für Hertha gelebt. So eine Interview darf einfach nicht zu Stande kommen. Das muss nachgelesen werden und darf so nicht in der Zeitung stehen. Dafür sind Leute zuständig, die mir erzählt haben, sie seien Profis und würden ihr Geschäft kennen", beklagte sich Boateng. Auch sein Bruder Jerome, an dem der Hamburger SV interessiert ist, wolle wegen dieser Situation unbedingt Hertha BSC verlassen.

Hertha-Talent Christopher Schorch wechselt zu Real Madrid

Über seine Chancen, einmal für die deutsche Nationalelf zu spielen, sagte Boateng: "Ja, so wie es aussieht, werde ich erst 2100 dort mitspielen. Ich sage, was ich denke. Das stößt oft an. Ich hoffe aber, dass ich bald eine Chance bekomme." Dafür will er alles geben.

Unterdessen wurde bekannt, dass auch der erst 18 Jahre alte Verteidiger Christopher Schorch vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zu Real Madrid wechseln wird. "Heute Nacht kam ein Fax. Alles ist klar", bestätigte Hertha- Manager Dieter Hoeneß. Die von "Sport Bild online" vermeldete Ablösesumme von einer Million Euro wollte Hoeneß jedoch nicht bestätigen, doch wird das Angebot für den "Nobody" in spektakulärer Höhe liegen. "Ein Traum geht in Erfüllung", bestätigte der Jugendnationalspieler der Online-Ausgabe der Sport-Zeitschrift.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben