Sport : Fußball-Bundesliga: Kaiserslautern besiegt Werder Bremen 2:0

Beim gelungenen Heim-Debüt von Teammanager Andreas Brehme hatte der 1. FC Kaiserslautern auch das nötige Glück zum richtigen Zeitpunkt: Jörgen Pettersson in der 14. und Miroslav Klose mit seinem ersten Bundesliga-Tor in der 85. Minute sorgten mit ihren Treffern zum 2:0 (1:0) gegen den SV Werder Bremen aber nicht nur für einen geglückten Heim-Einstand des FCK-Trainergespanns Brehme/Stumpf, sondern auch für eine gelungene Generalprobe drei Tage vor dem Uefa-Cup-Hinspiel der zweiten Runde gegen Iraklis Saloniki.

"Kompliment an die Mannschaft, sie hat riesig gekämpft, aber vom Spielerischen her kann ich nicht zufrieden sein", analysierte Brehme. Der in der 61. Minute gegen Djorkaeff ausgewechselte Mario Basler sagte: "Ich habe heute nicht so gut gespielt, wir haben zwischenzeitlich auch die Ordnung verloren, aber aufgrund der letzten 20 Minuten verdient gewonnen." Torschütze Klose meinte: "Es ist ein Traum, vor dieser Kulisse ein Tor zu schießen." Die Bremer waren aufgrund der vergebenen Chancen sehr enttäuscht. Marco Bode: "Wir hätten hier mit etwas mehr Glück mehr erreichen können." Andreas Herzog: "So viele Chancen hat man auf dem Betzenberg selten. Wir haben gut gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt." Bode war es, der vor 40 000 Zuschauern zwei gute Möglichkeiten für Werder vergab. Einmal traf er nur den Pfosten, das andere Mal klärte Lauterns Torhüter Koch mit guter Parade. So kam der dritte Heimsieg der Pfälzer zu Stande.

0 Kommentare

Neuester Kommentar