Sport : Fußball-Bundesliga: Löwen im Glück bei Remis in Stuttgart

Die Uefa-Cup-Teilnehmer VfB Stuttgart und 1860 München treten in der Bundesliga weiter auf der Stelle. Durch das 2:2 (1:0) bleiben beide Teams im unteren Tabellendrittel hängen. Vor 15 000 Zuschauern trafen Thiam (19.) und Ganea (71.) für die Schwaben, Agostino (64.) mit seinem neunten Saisontor und Häßler (80.) erzielten die Treffer für die Löwen. Während die Stuttgarter auch im siebenten Heimspiel seit dem Wiederaufstieg der Münchener ohne Sieg gegen den Konkurrenten blieben, warten die Sechziger seit nun sieben Saisonspielen vergeblich auf drei Punkte.

Beide Teams agierten anfangs nervös, doch dann übernahm der VfB das Spiel. Zunächst scheiterte Balakow mit einem raffiniert angeschnittenen Freistoß noch an Jentzsch (18.), doch 60 Sekunden später lag der Ball im Netz der Sechziger. Über fünf Stationen wanderte das Leder quer durch den Löwen-Strafraum, ehe Thiam nach Rückpass von Pinto das 1:0 erzielte. Die Führung verlieh den Aktionen der Schwaben Sicherheit. Mit konsequentem Flügelspiel wurde die Gäste-Abwehr von einer Verlegenheit in die andere gestürzt. Die Löwen enttäuschten lange Zeit. Der Ausgleich von Agostino fiel dann auch eher zufällig nach einem Abpraller. Der VfB zeigte sich jedoch nur kurz geschockt. Ausgerechnet der bis dahin glücklos agierende Ganea sorgte mit einem von Mykland unhaltbar abgefälschten Schuss für die erneute Führung. Doch Häßler schaffte mit einem direkt verwandelten Freistoß zehn Minuten vor dem Ende noch den schmeichelhaften Punktgewinn für die Gäste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben