Fußball : Chelsea und Beckenbauer hofieren Ballack

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten beim FC Chelsea soll Michael Ballack seinen Vertrag in London vorzeitig bis 2011 verlängern; Trainer Grant will eine Elf um den deutschen Kapitän herum bauen. Lob gab auch für Jens Lehmann bei Arsenal - bei ihm allerdings zum Abschied.

Henning Hoff[dpa]
Ballack
Michael Ballack ist beim FC Chelsea derzeit Tor-Garant. -Foto: AFP

LondonDer FC Chelsea setzt offenbar langfristig auf Michael Ballack. Nach Informationen der "Times" will der Londoner Klub dem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nach Saisonende eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrags anbieten und den 31-Jährigen damit bis 2011 an die "Blues" binden. Trainer Avram Grant plane die Entwicklung der Chelsea-Elf um den deutschen Kapitän herum, berichtete die "Times" weiter.

Ballacks Nationalmannschaftskollege Jens Lehmann wird dagegen schon in der nächsten Saison nicht mehr für den FC Arsenal spielen. Kurz vor dem Abschied des 38-Jährigen wurde er von Coach Arsène Wenger mit Lob überhäuft. "Er war ein echter Sieger, er war bereit, für den Sieg zu sterben", sagte Wenger laut eines Berichts auf der Vereins-Website vor Aktionären des Londoner Klubs. "Wie ich schon der Mannschaft erzählt habe: In den fünf Jahren, die er hier war, habe ich ihn nicht ein einziges Mal, nicht eine einzige Minute lang im Training dabei erwischt, dass er nicht sein Bestes gegeben hat", sagte der Franzose weiter - den Vorzug gab er in dieser Saison aber meist Lehmann-Widersacher Manuel Almunia.

"Krönung des Kaisers"

Beim FC Chelsea führt derweil an Ballack kein Weg mehr vorbei. Im Sommer 2006 war er vom FC Bayern München an die Themse gewechselt und hatte bei Chelsea einen Drei-Jahres-Vertrag plus Option für weitere zwölf Monate unterschrieben. Schon Anfang des Jahres hatte Ballack betont, seinen Vertrag bei Chelsea in jedem Fall erfüllen zu wollen und seine Karriere möglicherweise in England zu beenden. Um von Ballacks Torgefährlichkeit optimal zu profitieren, habe Coach Grant außerdem vor, Chelseas derzeitige 4:3:3-Formation zu einem 4:4:2-System umzubauen.

Ballack, dessen Gehalt nach englischen Presseberichten bei umgerechnet 153.000 Euro wöchentlich liegt, hat sich nach einer durchwachsenen ersten Saison im Mutterland des Fußballs diese Saison in nur kurzer Zeit als unumstrittener Führungsspieler etabliert. Von der "Krönung des neuen Kaisers" schrieb zuletzt die Boulevardzeitung "Daily Mail" jüngst in einem typischen Porträt.

Beckenbauer: Ballack schießt Chelsea zum Sieg gegen ManU

Auch am Finaleinzug der "Blues" in der Champions League hat Ballack großen Anteil. Geht es nach Franz Beckenbauer, entscheidet der Deutsche im Chelsea-Dress auch das Duell am 21. Mai in Moskau gegen Manchester United. "Chelsea gewinnt dank des entscheidenden Tores von Michael Ballack", prophezeite Beckenbauer in einem Interview mit der italienischen Sportzeitung "La Gazzetta dello Sport".

Dabei feierte Ballack erst kurz vor Weihnachten nach neunmonatiger Verletzungspause sein Comeback. Der Görlitzer erzielte in dieser Saison mit neun Treffern in 21 Pflichtspielen aber schon mehr als in seinem ersten England-Jahr, damals waren es sieben Treffer in 45 Spielen. Als Chelseas Mann für die entscheidenden Tore sorgte Ballack zuletzt dafür, dass sich die Londoner Millionentruppe mit Titelverteidiger Manchester United in der englischen Meisterschaft ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefert, das erst am Pfingstsonntag entschieden wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar