Fußball-EM 2008 : "Eine perfekte Kooperation"

589 Tage vor dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft 2008 ist der Schweizerische Fußball-Verband von der Zusammenarbeit mit dem österreichischen Nachbar begeistert.

Nyon - "Es ist eine perfekte Kooperation", sagte der schweizerische Verbandspräsident Ralph Zloczower in einem Interview. Man habe sich bislang hervorragend ergänzt und spreche auch im übertragenen Sinne die gleiche Sprache. "Ich bin sicher, dass wir am Ende unsere Arbeit in ein gelungenes gemeinsames Projekt zusammenführen", betonte Zloczower.

Laut Zloczower liegen beide Ausrichterverbände derzeit voll im Zeitplan. "Ich glaube sagen zu dürfen, dass es wenige Europameisterschaften gegeben hat, bei denen man mit der Infrastruktur so früh schon so weit fortgeschritten war", hob der Schweizer hervor.

Als Messlatte sieht Zloczower die äußerst stimmungsvolle EM-Endrunde 2004 in Portugal. "Portugal hat 2004 die Messlatte für die Ausrichtung einer Europameisterschaft sehr hoch gelegt. Unser Ziel muss es sein, dieses Niveau zu erreichen und sogar noch zu übertreffen."

Dabei sollen auch die positiven Erfahrungen bei der Weltmeisterschaft 2006, wie zum Beispiel das erfolgreiche Sicherheitskonzept und das weltweit anerkannte Public Viewing in die Gesamtkonzeption für die EM 2008 mit einfließen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar