Fußball : Guerrero: Sauftour Grund für Gesundheitsprobleme?

Paolo Guerrero leidet derzeit an einer Gastritis und Atembeschwerden - und konnte deshalb Peru im WM-Qualifikationsspiel gegen Ecuador nicht vertreten. Nun kommen Zweifel an seiner Krankheit auf.

Guerrero
Soll sich Stunden vor dem Spiel mit einer jungen Frau amüsiert haben: Paolo Guerrero. -Foto: ddp

Lima/PeruDie gesundheitlichen Probleme und eine angebliche Atemnot des peruanischen Nationalspielers Paolo Guerrero von Bundesligist Hamburger SV während des Länderspiels gegen Brasilien sollen handfeste Gründe haben. Am Vorabend der WM-Qualifikationspartie in Lima soll sich der Stürmer heimlich von der Mannschaft entfernt und bis spät in der Nacht in einer Discothek mit einer jungen Frau amüsiert haben. Dies wurde in einem Beitrag der TV-Sendung "Magaly Te Ve" behauptet. Die beliebte Show des peruanischen Fernsehens hat sich darauf spezialisiert, Stars und Sternchen in heiklen Situationen zu erwischen.

Die Zeitschrift "Magaly" hat dazu Bilder von Guerreros Aufenthalt in der Disco abgedruckt - und das nur wenige Stunden vor dem Spiel Perus in Ecuador, für das sich der Wahl-Hamburger wegen einer Gastritis abgemeldet hatte. Nach der durchzechten Nacht wird nun auch diese Erkrankung des Profis in Frage gestellt.

Nationalteamarzt Julio Grados soll eine Magen-Darm-Spiegelung bei Guerrero angeordnet haben, die dieser aber ablehnte. Trainer José Guillermo del Solar gab sich in einer ersten Stellungnahme in Quito "überrascht" von der Nachricht: "Ich kann es nicht glauben, aber wenn es Beweise gibt, dann werden wir das wohl untersuchen müssen." (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben