Fußball : Jürgen Klinsmann wird 50

Jürgen Klinsmann wollte keinen großen Trubel zu seinem 50. Geburtstag.

Jürgen Klinsmann wollte keinen großen Trubel zu seinem 50. Geburtstag. Eine Party im Familienkreis in seiner kalifornischen Wahlheimat Huntington Beach - mehr nicht. Der bisherige Sommer war schon Aufregung genug für den ehemaligen Welt- und Europameister. Der Trainer der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft führte sein Team immerhin ins WM-Achtelfinale und löste dabei eine Soccer-Mania in den USA aus. Selbst US-Präsident Barack Obama wurde zwischenzeitlich zum Fußball-Fan. Britische Zeitungen schlugen Klinsmann sogar als Trainer Englands vor.

„Jeder ist unglaublich stolz auf uns, aber darauf müssen wir jetzt aufbauen. Das Wachstum muss weitergehen“, sagte der Schwabe. Typisch Klinsmann, ein positiv Besessener, getrieben von dem Wunsch der ständigen Weiterentwicklung. Zu seinem Geburtstag an diesem Mittwoch trafen Glückwünsche aus aller Welt ein. Auch der Weltverband (FIFA) würdigte die „ehemalige Tormaschine“. Der 108-fache Nationalspieler (47 Tore) ist international bestens vernetzt. Als Profi machte er sich beim VfB Stuttgart, Bayern München, Inter Mailand, Tottenham Hotspur, AS Monaco und Sampdoria Genua einen Namen, als Coach führte er das deutsche Team beim WM-Sommermärchen 2006 an. Jetzt will er den USA die entscheidende Entwicklungshilfe in Sachen Soccer geben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar