Fußball : L.A. feiert Beckham

Umjubelt wie ein Popstar: Dem britischen Fußball-Star David Beckham ist von seinem neuen Club Los Angeles Galaxy ein begeisterter Empfang bereitet worden.

Beckham
Wie bei Real Madrid: Auch in Los Angeles trägt Beckham das Trikot mit der Nummer 23. -Foto: AFP

Los AngelesMit Konfetti und dröhnender Rockmusik ist der britische Fußball-Star David Beckham von seinem neuen Fußballclub in den USA empfangen worden. "Fußball kann hier so groß werden wie überall sonst auf der Welt, und ich bin sehr stolz, in den kommenden Jahren und vielleicht auch noch ein paar Jahre danach ein Teil davon zu sein", sagte Beckham vor tausenden Fans auf der Anlage seines neuen Vereins Los Angeles Galaxy. Der 32-Jährige wies Spekulationen zurück, mit seinem Umzug ins nicht eben fußballverrückte Kalifornien wolle er seine sportliche Karriere ausklingen lassen: "Ich bin vielleicht nicht mehr 22, aber ich bin so fit wie 22."

Die Vereinsführung der L.A. Galaxy übergab Beckham sein neues Trikot, das wie bei seinem bisherigen Verein Real Madrid die Nummer 23 trägt. Der Brite sagte zu seiner neuen Karriere-Station, er habe immer "nach Herausforderungen und etwas Aufregendem" gesucht: "Das ist eine der größten Herausforderungen, die ich in meinem Werdegang angenommen habe."

"Soccer" statt "Football"

Bevor der Flanken-König sein Können unter Beweis stellen kann, muss er sich jedoch noch eine Zeit lang erholen. Sein linkes Fußgelenk ist immer noch geschwollen, nachdem sich der Mittelfeldspieler im Juni bei einem Qualifikationsspiel der englischen Mannschaft zur Europameisterschaft 2008 verletzt hatte. Bis zu seinem ersten Match, einem Freundschaftsspiel gegen den britischen Verein Chelsea am 21. Juli, werde er jedoch fit sein, versicherte er. Bis dahin kann er sich auch an das US-Wort für Fußball angewöhnen. Bei seiner Präsentation ging dem englischen Nationalspieler die US-Vokabel "soccer" noch nicht so leicht über die Lippen wie das englische "football".

Beckham betonte, Mittelpunkt seines Lebens sei nicht der Ruhm, sondern seine Frau, das 33-jährige Spice-Girl Victoria Beckham, und seine drei Söhne: "Wir wollen das Leben hier als Familie genießen." Die Beckhams bezogen am Donnerstagabend ihre neue 22 Millionen Dollar (knapp 16 Millionen Euro) teure Villa in der Promi-Hochburg Beverly Hills, die Familienvater Beckham noch nie gesehen hatte. "Es ist ein großes Haus, sehr privat und die Kinder sind dort sehr glücklich", sagte er begeistert.

Tom Cruise als Freund

Trotz der Nähe zu Hollywood plant Beckham vorerst keine Schauspielkarriere. "Die Leute reden darüber, dass ich nach Hollywood gehe, aber dafür bin ich nicht hier", sagte er. Beste Kontakte zum Filmgeschäft hätte der Fußballer jedoch. So seien US-Filmstar Tom Cruise und seine Frau Katie Holmes "gute Freunde" des britischen Promi-Paars. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar