Fußball : Löw will Ballack treffen

Joachim Löw hat mit großer Freude auf Michael Ballacks Einladung zu dessen Abschiedsspiel am 5. Juni in Leipzig reagiert.

Der Bundestrainer berichtete am Donnerstag in Frankfurt nach längerer Funkstille von einem Telefonat mit dem ehemaligen Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Vortag. „Er hat mich eingeladen zu seinem Abschiedsspiel. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass er mich einlädt“, sagte Löw.

Das Verhältnis zwischen Löw und Ballack war nach der Ausbootung des früheren „Capitano“ durch Löw im Nationalteam äußerst angespannt. Löw hatte Ballack nach dessen WM-Aus 2010 wegen einer Fußverletzung nicht mehr für die DFB-Auswahl berücksichtigt. Der Abschied Ballacks nach 98 Länderspielen wurde von gegenseitigen Vorwürfen begleitet. Einen letzten Länderspieleinsatz im Test gegen Brasilien (3:2) im August 2011 hatte Ballack abgelehnt.

Vor Ballacks privatem Abschiedsspiel will sich Löw nochmals mit seiner ehemaligen Führungskraft treffen: „Wir werden vorher sicher eine Tasse Kaffee trinken.“ Man müsse „reden über Dinge, die noch im Raume stehen“, sagte der offenbar auf Versöhnung gesinnte Bundestrainer. Für Ballacks bye-bye haben unter anderen Bastian Schweinsteiger und Star-Coach José Mourinho zugesagt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar