Fußball : Messi zur Trauerfeier von Grondona

Vizepräsident übernimmt nach Grondona-Tod - Messi zur Trauerfeier wird zur Trauerfeier erwartet

Nach dem Tod von Präsident Julio Grondona führ zunächst Vizepräsident Luis Segura den argentinischen Fußball-Verband. „Er ist nicht zu ersetzen“, sagte Segura un betonte: „Ich habe einen Freund verloren.“ Die turnusmäßige Wahl des AFA-Präsidiums steht im kommenden Jahr an.

Eine der ersten Aufgaben Seguras dürfte nun sein, einen neuen Trainer für die Nationalmannschaft zu finden. Die Pressekonferenz, die Alejandro Sabella am Mittwoch hatte geben wollen, war nach Grondonas Tod abgesagt worden. Dieser hatte tags zuvor den Abschied Saballas als Nationalcoach noch bestätigt. Grondona war am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben und soll am Freitag beigesetzt werden. Medienberichten zufolge unterbrach Mannschaftskapitän Lionel Messi seinen Urlaub und wollte zur Trauerfeier nach Buenos Aires reisen. Grondona hatte den Verband 35 Jahre angeführt.

Die AFA veröffentlichte auf ihrer Homepage auch eine Nachricht, dass Papst Franziskus für Grondona und dessen Familie bete. Das argentinische Oberhaupt der katholischen Kirche hatte den Verbandschef und die Mannschaft 2013 empfangen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben