Fußball-Nachwuchs : U 21 schlägt Schottland mit 2:0

Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat mit einem vielversprechenden Start Selbstvertrauen für das EM-Qualifikationsjahr getankt. Eine Woche vor der Auslosung der EM-Vorrunde bezwang das Team Schottland mit 2:0 (1:0).

Cumbernauld/Berlin - Vor rund 3000 Zuschauern im Broadway-Stadion erzielten der Bremer Aaron Hunt (22. Minute) mit seinem zweiten Treffer im achten Länderspiel und Neuling Robert Fleßers von Borussia Mönchengladbach mit seinem Premieren-Tor die Treffer in der von der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dominierten Partie.

Dass Eilts fünf Debütanten von Beginn an das Vertrauen schenkte, machte sich auf den Spielfluss keinesfalls negativ bemerkbar. Auch die kurzfristigen Absagen von Dennis Aogo (SC Freiburg), Ashkan Dejagah (Hertha BSC Berlin) und Sascha Dum (Alemannia Aachen) kompensierte das Team, das von Beginn an das Geschehen gegen lange Zeit brave "Bravehearts" übernahm.

Torwartfehler vor dem Führungstreffer

Hunts Treffer verlieh der Mannschaft weitere Stabilität. Allerdings leistete Schottlands Kepper Andrew McNeil beim Gegentor Schützenhilfe, als er den Ball vor die Füße von Dortmunds Marc-André Kruska drosch und dieser Hunt gedankenschnell auflegte. Die in der Defensive sicher stehende Gäste-Elf drängte vor allem über die Flügel auf den zweiten Treffer. Pascal Bieler und Castro scheiterten binnen einer Minute (34.) am diesmal gut parierenden McNeil.

Auf der Gegenseite verlebte Neuer eine ruhige erste Hälfte und machte nach dem Seitenwechsel den Platz frei für Thorsten Kirschbaum vom Regionalligisten TSG Hoffenheim. Doch gefährlich wurde es auf der Gegenseite, als mit dem Schalker Sebastian Boenisch ein weiterer Neuling fünf Tage nach seinem 20. Geburtstag seinen Premieren-Treffer (46.) verpasste.

Überlegenheit trotz vieler Wechsel

Trotz einiger Wechsel büßte die DFB-Auswahl in der Folgezeit nur wenig von ihrer Überlegenheit gegen etwas forscher auftretende Gastgeber ein. Was Polanski (60.) sowie den weiteren Debütanten Patrick Ebert bei einem Lattentreffer (65.) und Jan Rosenthal (66.) verwehrt blieb, gelang schließlich Fleßers mit einem Volleytreffer nach einem Ebert-Freistoß.

Das nächste Testspiel bestreiten die DFB-Junioren am 21. Februar in Reutlingen gegen den Nachwuchs von Weltmeister Italien, der Ende des vergangenen Jahres die DFB-Auswahl noch 1:0 bezwungen hatte. (Von Jens Marx, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar