Fußball : Polenz verpasst australische Meisterschaft

Der gebürtige Berliner Fußball-Profi Jerome Polenz hat mit den Western Sydney Wanderers den Gewinn der australischen Meisterschaft verpasst. Am Sonntag unterlagen die Wanderers im Grand Final in Sydney vor 42.102 Zuschauern den Central Coast Mariners mit 0:2 (0:1).

Die Tore für die Mariners erzielten Patrick Zwaanswijk (44.) und Daniel McBreen (68.) mit einem verwandelten Handelfmeter.

Die Central Coast Mariners, Tabellenzweiter der regulären Saison, gewannen im vierten Anlauf erstmals das Grand Final und somit die australische Meisterschaft. Die Wanderers gingen nach 13 Spielen ohne Niederlage ausgerechnet im Finale wieder als Verlierer vom Platz.

Polenz, der zuletzt angeschlagen war, spielte dabei von Beginn an. Der Rechtsverteidiger hatte aber Pech, als er den Handelfmeter verursachte, den McBreen zum Endstand verwandelte. So verpasste es Polenz auch, Thomas Broich nachzufolgen, der in den vergangenen zwei Jahren mit Brisbane Roar das Grand Final gewonnen hatte. Als Meister der regulären Saison werden die Wanderers in der kommenden Saison aber in der Asiatischen Champions League starten.

Polenz war 2012 vom 1. FC Union Berlin nach Sydney gewechselt. Der 26-Jährige spielte für Werder Bremen dreimal in der Bundesliga, für Alemannia Aachen und Union in Liga zwei. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar