Fußball : Punktabzug gegen Monaco aufgehoben

Der Punktabzug gegen den AS Monaco in der französischen Fußball-Meisterschaft wegen Zuschauerausschreitungen ist aufgehoben worden.

Einem entsprechenden Einspruch des Aufsteigers sei stattgegeben worden, teilte das Berufungsgericht des Nationalverbandes FFF am Dienstag in Paris mit.

Der siebenfache französische Meister war Ende Juni zu einem Zwei-Punkte-Abzug sowie zu einem Ligaspiel vor leeren Rängen verurteilt worden, nachdem Fans am 17. Mai im Zweitligaspiel gegen Le Mans (2:1) Bengalos gezündet, das Spielfeld gestürmt und den Schiedsrichter angegriffen hatten. Die „Geisterspiel“-Strafe wird allerdings nach Angaben des FFF beibehalten.

Die Kicker aus dem Fürstentum waren am Samstag mit einem 2:0-Sieg bei Girondins Bordeaux in die neue Saison der Ligue 1 gestartet. Im Sommer hatte Klubboss Dmitri Ribolowlew das Team für insgesamt 146 Millionen Euro unter anderem mit Radamel Falcao, Joao Moutinho, James Rodríguez, Eric Abidal, Jérémy Toulalan und Ricardo Carvalho verstärkt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben