Fußball-Randale : Uefa plant Sportpolizei

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) plant die Gründung einer europaweiten Sportpolizei. Damit soll für mehr Ordnung bei den Spielen gesorgt werden.

London - Zuletzt war es bei den Viertelfinal-Hinspielen in der Champions League zwischen dem AS Rom und Manchester United und dem Hinspiel im Uefa Cup-Viertelfinale zwischen Sevilla und Tottenham zu Ausschreitungen rivalisierender Fans gekommen.

"Wir möchten eine Art europäische Sport-Polizei gründen, um das Problem systematisch zu behandeln", zitierte der "Daily Telegraph" einen ungenannten Offiziellen der Uefa. Gewalt dürfe in keiner Form toleriert werden. Vor dem Start der kommenden Saison solle es daher einen runden Tisch mit Polizeichefs geben. Ziel dabei sei es, eine grenzübergreifende Polizeieinheit einzurichten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben