Update

Fußball: Transferticker : Wechsel von Kevin Großkreutz weiter offen

Der geplante Wechsel von Nationalspieler Kevin Großkreutz von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul befindet sich weiterhin in der Schwebe. Weitere geplatzte Transfer in unserem Ticker.

Könnte eng werden. Kevin Großkreutz muss womöglich doch in Dortmund bleiben.
Könnte eng werden. Kevin Großkreutz muss womöglich doch in Dortmund bleiben.Foto: dpa

Dienstag, 1. September

+++ Großkreutz-Transfer nach Istanbul weiter offen +++

Der geplante Wechsel von Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul ist in der Schwebe. Laut Medienberichten haben die Türken die notwendigen Transferunterlagen am Montagabend zu spät beim Türkischen Fußball-Verband (TFF) eingereicht. Den Angaben zufolge versucht Galatasaray nun, über eine Art Gnadengesuch eine nachträgliche Wirksamkeit durch den Fußball-Weltverband (FIFA) zu erwirken. Der BVB teilte am Dienstagnachmittag mit, dass „der Vollzug des zwischen Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul vereinbarten Transfers“ des Mittelfeldspielers zum türkischen Erstligisten „weiterhin offen“ sei. Allerdings wies der Bundesligist Berichte aus der Türkei zurück, wonach Dortmund es verpasst habe, die Meldung des Wechsels beim FIFA-Transfersystem rechtzeitig abzuschließen.

+++ Wechsel von de Gea zu Real Madrid geplatzt +++

Der Wechsel des spanischen Nationaltorwarts David de Gea von Manchester United zu Real Madrid ist nach Medienberichten in buchstäblich letzter Minute gescheitert. Wie die spanischen Online-Zeitungen in der Nacht zum Dienstag übereinstimmend berichteten, hatten sich beide Klubs grundsätzlich auf einen Transfer geeinigt. Die Vertragsunterlagen seien aber nicht rechtzeitig vor Schließung des Transfermarkts um Mitternacht bei der spanischen Profi-Liga (LFP) eingereicht worden. Beide Vereine hatten sich nach diesen Informationen grundsätzlich darauf verständigt, dass der Torhüter für eine Ablösesumme von etwa 30 Millionen Euro zum spanischen Rekordmeister wechseln sollte. Im Gegenzug habe Manchester United den aus Costa Rica stammenden Real-Keeper Keylor Navas für 15 Millionen Euro verpflichten sollen, berichteten die Sportblätter „Marca“ und „As“ in ihren Online-Ausgaben. Vertragsänderungen in letzter Minute hätten dazu geführt, dass die Unterlagen nicht rechtzeitig eingereicht werden konnten.

Das wird nichts. David de Gea kann nicht zu Real Madrid wechseln.
Das wird nichts. David de Gea kann nicht zu Real Madrid wechseln.Foto: AFP


Montag, 31. August

+++ Leverkusen verpflichtet Mexikos Stürmer Hernandez +++

Bayer Leverkusen hat kurz vor Ende der Transferfrist den mexikanischen Stürmer Javier Hernandez verpflichtet. Der 27 Jahre alte Nationalspieler kommt vom Premier-League-Club Manchester United, war in der vergangenen Saison aber an Real Madrid verliehen. Für Hernandez muss Leverkusen geschätzte zwölf Millionen Euro überweisen. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, erhält Hernandez einen Dreijahresvertrag bis 2018.

+++ Borussia Dortmund leiht Blaszczykowski an Florenz aus +++

Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund leiht den polnischen Nationalspieler Jakub Blaszczykowski bis zum Saisonende an den AC Florenz aus. Das teilte der BVB am Montagabend mit. „Für ihn ist es wichtig, im Vorfeld der EM 2016 viel Spielpraxis zu sammeln“, sagte Sportdirektor Michael Zorc in einer Vereinsmitteilung. Blaszczykowski wurde 2011 und 2012 mit dem BVB deutscher Meister und 2012 auch Pokalsieger. Bei seinem bisherigen Vereinskollegen Kevin Großkreutz stand die Bestätigung für den Transfer zum türkischen Meister Galatasaray Istanbul am Montagabend zunächst noch aus.

+++ Peszko wechselt vom 1. FC Köln nach Danzig +++

Slawomir Peszko verlässt den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln und schließt sich in seiner Heimat dem polnischen Erstligisten Lechia Danzig an. Das teilten die Rheinländer am Montag mit. „Er hat uns mitgeteilt, dass er in Danzig eine neue sportliche Herausforderung suchen möchte. Diesem Wunsch kommen wir nach konstruktiven Gesprächen mit allen Beteiligten nach“, sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Peszko war im Januar 2011 von Lech Posen nach Köln gekommen und absolvierte in der Bundesliga und der 2. Bundesliga 85 Spiele (6 Tore) für den FC. Sein Vertrag in Köln lief noch bis 2016.

+++ VfB Stuttgart leiht Offensivmann Kruse aus Leverkusen aus +++

Der VfB Stuttgart hat auf den Saison-Fehlstart in der Fußball-Bundesliga reagiert und Offensivspieler Robbie Kruse vom Ligarivalen Bayer Leverkusen bis zum Saisonende ausgeliehen. Die Schwaben sicherten sich zudem eine Kaufoption für den 26 Jahre alten Nationalspieler Australiens. „Robbie Kruse kennt die Bundesliga sehr gut. Er hat die gesamte Vorbereitung bei Leverkusen absolviert und Einsatzzeiten in dieser Saison erhalten. Mit seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit bringt er die optimalen Voraussetzungen für unser Spiel mit“, begründete VfB-Sportvorstand Robin Dutt am Montag den Transfer.

Javier Hernandez in der vergangenen Saison an Real Madrid verliehen.
Javier Hernandez in der vergangenen Saison an Real Madrid verliehen.Foto: Imago

+++ Südkoreaner Koo kehrt nach Augsburg zurück +++

Ja-Cheol Koo kehrt zum FC Augsburg zurück. Nach einem ersten Gastspiel bei den Schwaben von Anfang 2012 bis Mitte 2013 unterzeichnete der 26 Jahre alte Südkoreaner nach Clubangaben vom Montag einen neuen Vertrag bis 2017 „plus Option auf eine langfristige Verlängerung“. Koo kommt vom Augsburger Bundesliga-Konkurrenten FSV Mainz 05. Bei den Rheinhessen besaß er eigentlich noch einen laufenden Kontrakt bis 2018. Über die Ablösemodalitäten machten beide Vereine keine Angaben.

+++ Bielefeld verpflichtet Affane aus Wolfsburg +++

Zweitligist Arminia Bielefeld hat den Schweden Amin Affane vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler erhielt nach Angaben der Ostwestfalen vom Montag einen Zweijahresvertrag bis 2017. Affane absolvierte für die zweite Mannschaft der Niedersachsen in der vergangenen Regionalliga-Saison 22 Spiele und erzielte 12 Tore. „Wir haben Affane bereits über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind
überzeugt, dass er ein Spieler mit viel Potenzial ist. Er ist schnell, technisch versiert und kann im Offensivbereich auf mehreren Positionen eingesetzt werden“, sagte Arminia-Trainer Norbert Meier.

+++ Dortmund leiht Belgier Januzaj aus Manchester aus +++

Auch Borussia Dortmund ist am Montag noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der belgische Nationalspieler Adnan Januzaj wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende von Manchester United zum BVB, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte. Der 20 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler absolvierte bislang 47 Spiele in der Premier League, in denen ihm fünf Treffer gelangen. Für die belgische Nationalmannschaft kam Januzaj sechsmal zum Einsatz und gehörte 2014 auch zum WM-Kader. „Adnan ist ein hoch veranlagter und technisch versierter Spieler, der unsere Offensivabteilung komplettiert“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Der Belgier freut sich besonders auf die Dortmunder Anhänger: „Borussia Dortmund ist ein großer Club, die Fans hier sollen echt unglaublich sein. Ich möchte mit dem Team Großes erreichen“, sagte Januzaj, der die Rückennummer 9 erhält.

+++ Aaron Hunt wechselt vom VfL Wolfsburg zum Hamburger SV +++

Der Hamburger SV hat kurz vor dem Transferschluss Mittelfeldspieler Aaron Hunt vom Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg verpflichtet. Das teilten beide Vereine am Montag mit. Der 28-Jährige unterzeichnete nach HSV-Angaben einen Dreijahresvertrag. Nach seinem ablösefreien Wechsel von Werder Bremen spielte Hunt nur ein Jahr bei den Niedersachsen, wo er noch einen Vertrag bis 2017 besaß. Er bestritt lediglich 15 Bundesliga-Spiele für den VfL in der vergangenen Spielzeit, zwei in dieser. In Wolfsburg suchte er nach einer neuen Herausforderung, schaffte in dem hochklassig besetzten Mittelfeld aber nicht den Durchbruch.

+++ FSV Mainz 05 verpflichtet Kolumbianer Córdoba +++

Der FSV Mainz 05 ist auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer doch noch fündig geworden. Die Rheinhessen haben am Montag den Kolumbianer Jhon Córdoba bis zum Saisonende vom spanischen Erstligisten FC Granada ausgeliehen. Der 22-Jährige, für den sich die Mainzer eine Kaufoption sicherten, soll den nach England abgewanderten Shinji Okazaki im Angriffszentrum ersetzen. „Mit Córdoba haben wir einen absoluten Mainz-05-Spieler verpflichtet, der bestens zu unserem Spielstil passt und uns zudem mit seiner Physis weiterhelfen wird“, kommentierte FSV-Trainer Martin Schmidt den Transfer. Córdoba wird sein erstes Training bei den 05ern allerdings erst nach der Länderspielpause absolvieren. Er flog am Montagabend zur Olympia-Auswahl Kolumbiens nach Pereira.

+++ Draxler wechselt zum VfL Wolfsburg +++

Nun ist eine Einigung erzielt worden. Am letzten Tag der Wechselfrist einigten sich Vizemeister und der FC Schalke 04 nach dpa-Informationen am Montagmittag auf den teuersten Einkauf der Wolfsburger Vereinsgeschichte. Für 35 Millionen Euro laut „Bild“ kommt Julian Draxler für fünf Jahre zum Vizemeister. Damit pumpt der Klub fast die Hälfte des Geldes aus dem Rekordtransfer von Kevin De Bruyne wieder zurück in den Markt. In Wolfsburg toppt der Einkauf sogar noch die 32-Millionen-Euro-Verpflichtung von André Schürrle im Januar. In Gelsenkirchen hinterlässt Draxlers Abgang hingegen enttäuschte Gesichter.

+++ VfL Wolfsburg verpflichtet Ismail Azzaoui +++

Der VfL Wolfsburg hat den belgischen Juniorennationalspieler Ismail Azzaoui von Tottenham Hotspur verpflichtet. Das vermeldete der VfL auf seiner Homepage. Der 17 Jahre alte Offensivspieler, der sowohl auf beiden Außenbahnen als auch zentral spielen kann, wurde beim RSC Anderlecht ausgebildet und wechselte in der vergangenen Saison in die U21 des Premier League-Klubs. Für Belgien absolvierte Azzaoui bislang 26 Juniorenländerspiele, in denen er acht Tore erzielte. Beim VfL erhält Ismail Azzaoui das Trikot mit der Rückennummer 38.

+++ Schalke bestätigt Vollzug der Højbjerg-Ausleihe +++

Der FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Pierre Emile Højbjerg auf Leihbasis offiziell bestätigt. Wie der Verein mitteilte, seien „alle Formalitäten geklärt“. Mit dem deutschen Meister Bayern München einigte sich Schalke auf eine Ausleihe des 20-Jährigen bis zum Saisonende. Die Münchner hatten das Geschäft vorbehaltlich des Medizinchecks bereits am Freitag bekanntgegeben.

+++ Werder verleiht Izet Hajrovic an Eibar in Spanien +++

Werder Bremen hat Offensivspieler Izet Hajrovic an den spanischen Erstligisten SD Eibar ausgeliehen. Der 24 Jahre alte bosnische Fußball-Nationalspieler soll beim Aufsteiger in Spanien sein Potenzial besser ausschöpfen als in Bremen. „Wir trauen ihm das zu. In der Nationalmannschaft hat er sein Können schon oft unter Beweis gestellt“, teilte Geschäftsführer Thomas Eichin am Montag mit. Für Werder absolvierte Hajrovic 19 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei ein Tor.

+++ Draxler unmittelbar vor Wechsel zum VfL Wolfsburg +++

Der Wechsel von Fußball-Weltmeister Julian Draxler vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg steht unmittelbar vor dem Abschluss. Beide Bundesliga-Klubs einigten sich nach dpa-Informationen am Montag auf einen Transfer. Noch sei der Vertrag beim VfL aber noch nicht unterschrieben, hieß es am Mittag. Wie die „Bild“ auf ihrer Internetseite berichtete, soll Schalke 35 Millionen Euro an Ablöse für den 21-Jährigen erhalten. Draxler soll in Wolfsburg Kevin De Bruyne ersetzen, der für rund 75 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt war.

+++ Langkamp verlängert bei Hertha BSC +++

Innenverteidiger Sebastian Langkamp hat sich mit Hertha über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2019 geeinigt. Der Vertrag des Stammspielers lief ursprünglich noch bis zum kommenden Sommer.

+++ Leverkusen vor Verpflichtung von Javier Hernandez +++

Bayer Leverkusen ist nach überstimmenden Medienberichten an einer Verpflichtung des mexikanischen Stürmers Javier Hernandez, genannt Chicharito, interessiert. Nach Angaben des Magazins „Kicker“ hat der Werks-Club mit Manchester United bereits eine Vereinbarung getroffen. Der 27-jährige Hernandez soll demnach noch am Montag in Leverkusen vorgestellt werden. Er war 2010 zu United gewechselt. In der vergangenen Saison spielte er auf Leihbasis bei Real Madrid. Hernandez' Vertrag in Manchester lief noch bis 2016. Die Ablösesumme wird auf etwa zwölf bis 13 Millionen Euro geschätzt.

Sonntag, 30. August

+++ Auch Perisic-Transfer perfekt +++

Die Wolfsburger konnten am Sonntagabend noch einen weiteren Abgang vermelden: Mittelfeldspieler Ivan Perisic wechselt mit sofortiger Wirkung nach Italien zu Inter Mailand. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. „Die Situation hat sich kurzfristig dahingehend verändert, dass wir mit diesem Wechsel eine gute Lösung für alle Beteiligten herbeiführen konnten. Wir wünschen Ivan bei seinem neuen Verein alles Gute“, sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

+++ De-Bruyne-Wechsel perfekt +++

Es war der Tag der großen - und perspektivreichen - Transfers: Kevin De Bruyne wechselt endgültig zu Manchester United und wird der teuerste Spieler der Bundesligageschichte - und der FC Bayern holt mit Kingsley Coman einen Akteur als Ersatz für einen Langzeitverletzten. Auch Hertha BSC hat sich mit Vedad Ibisevic verstärkt.

+++ Kirch vom BVB zum SC Paderborn +++

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat kurz vor dem Transferende Oliver Kirch verpflichtet. Am Sonntag teilte der Verein mit, dass der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler vom Bundesligisten Borussia Dortmund nach Paderborn wechselt. Bei den Ostwestfalen soll er am Montag einen Zweijahresvertrag unterschreiben. Kirchs in Dortmund gültiger Vertrag bis Juni 2016 wird gelöst. Zu den Transfermodalitäten wurde nichts bekannt. „Mit Oliver Kirch gewinnen wir einen weiteren laufstarken Spieler, der seine Leistungsfähigkeit bei zahlreichen namhaften Vereinen unter Beweis gestellt hat“, sagte Paderborns Trainer Markus Gellhaus.

+++ Dante wechselt zum VfL Wolfsburg +++

Der Wechsel des Brasilianers Dante vom FC Bayern zum VfL Wolfsburg ist perfekt. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister aus München am Sonntag bekannt. Die Ablösesumme soll dem Vernehmen nach 4,5 Millionen Euro betragen. WM-Teilnehmer Dante hatte zuletzt seinen Stammplatz in München verloren und deshalb auf einen Wechsel gedrängt. Beim überlegenen 3:0-Sieg der Bayern gegen Bayer Leverkusen kam er am Samstag in der Bundesliga nur zu einem Kurzeinsatz. Der 31-Jährige soll nach dem Medizincheck einen Dreijahresvertrag in Wolfsburg unterschreiben.

Julian Draxler spielt wohl noch in dieser Saison beim VfL Wolfsburg.
Julian Draxler spielt wohl noch in dieser Saison beim VfL Wolfsburg.Foto: picture alliance / dpa

Samstag, 29. August

+++ Borussia Dortmund verpflichtet Park +++

Der südkoreanische Nationalspieler Joo Ho Park wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund. Der Abwehrspieler hat beim BVB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. „Joo Ho Park ist als Linksverteidiger die ideale Ergänzung unseres Kaders“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Samstag in einer Vereinsmitteilung. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, der heute seinen 42. Geburtstag feiert, holte seinen Lieblingsschüler 2013 vom FC Basel nach Mainz. Der 28-jährige Park hatte erst im Mai seinen Vertrag bei den 05ern bis 2017 verlängert. Über die Ablöse machte der BVB zunächst keine Angaben.

Einst bei Tuchel, wieder bei Tuchel: Joo Ho Park wechselt von Mainz 05 zum BVB.
Einst bei Tuchel, wieder bei Tuchel: Joo Ho Park wechselt von Mainz 05 zum BVB.Foto: imago

Freitag, 28. August
+++ Höjbjerg wird an Schalke 04 ausgeliehen +++

Pierre-Emile Höjbjerg wird erneut ausgeliehen. Sein künftiger Klub heißt FC Schalke 04. Der siebenmalige dänische Nationalspieler wird bis zum 30. Juni 2016, also bis zum Ende der laufenden Saison, das königsblaue Trikot tragen. Der Leihvertrag soll nach dem üblichen Medizincheck unterzeichnet werden. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe bis Saisonende", wurde Pierre-Emile Hojbjerg auf der Homepage von Bayern München zitiert. "Ich möchte Spielpraxis bekommen und mich als Spieler weiterhin für den FC Bayern empfehlen. Das will ich in Schalke schaffen."

+++ Tottenham verpflichtet Heung-Min Son +++
Heung-Min Son wechselt vom Bundesligisten Bayer Leverkusen zu Tottenham Hotspur in die englische Premier League. Das bestätigten die Vereine am Freitag. Der 23 Jahre alte Südkoreaner bekommt einen Fünfjahresvertrag bis 2020. Als Ablösesumme sind 30 Millionen Euro im Gespräch. Heung-Min Son hatte bei Champions-League-Starter Leverkusen noch einen Kontrakt bis 2018. Tottenham hatte vor dem Wechsel den Ablösemodalitäten zugestimmt, „die für Bayer 04 Bedingung für eine vorzeitige Freigabe Sons waren“, wie der Bundesligist mitteilte. Kurz zuvor hatte Leverkusen bereits Neuzugang Kevin Kampl von Borussia Dortmund als Son-Ersatz
vorgestellt.

Donnerstag, 27. August

+++ Mainzer Chinedu Ede wechselt zu Twente Enschede +++

Chinedu Ede verlässt den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 und wechselt in die niederländische Ehrendivision zum FC Twente Enschede. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält bei seinem neuen Arbeitgeber einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösesumme machten die Mainzer keine Angaben. Ede war 2012 vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin gekommen, absolvierte aber lediglich neun Spiele für die FSV-Profis. In der Rückrunde der Saison 2013/14 spielte er auf Leihbasis für den 1. FC Kaiserslautern, im Vorjahr in Zypern bei Anorthosis Famagusta. In dieser Spielzeit kam Ede nur in der Mainzer U23 in der 3. Liga zum Einsatz.

+++ FC Sevilla verpflichtet Nationalstürmer Llorente von Juventus +++

Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla hat Nationalstürmer Fernando Llorente von Juventus Turin verpflichtet. Wie der Europa-League-Sieger am Donnerstag mitteilte, unterzeichnete der kopfballstarke Angreifer bei den Andalusiern einen Dreijahresvertrag. Für den Transfer sei keine Ablösesumme fällig geworden. Der 30-Jährige hatte sich zuvor mit dem italienischen Meister auf eine vorzeitige Auflösung des bis 2017 laufenden Vertrags geeinigt. Llorente spielte bei Juventus in den Planungen des Trainerstabs kaum noch eine Rolle. Mit dem Transfer spart Juve sich die Gehaltszahlungen. Der FC Sevilla hatte für den Angriff bereits den Italiener Ciro Immobile vom Bundesligisten Borussia Dortmund verpflichtet.

+++ Thiago verlängert bei Bayern München +++

Der FC Bayern München hat in dem spanischen Fußball-Nationalspieler Thiago Alcántara einen weiteren Leistungsträger langfristig an sich gebunden. Der deutsche Meister verlängerte den Vertrag mit dem 24 Jahre alten Edeltechniker vorzeitig um zwei Jahre bis 2019. „Wir sind froh, dass Thiago sich dafür entschieden hat, langfristig beim FC Bayern zu bleiben“, erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag: „Er ist jung und ein wichtiger Spieler für die Zukunft des Clubs.“
Thiago war 2013 für rund 25 Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtet worden. Der Mittelfeldspieler war seinerzeit der erklärte Wunschtransfer des neuen Trainers Pep Guardiola („Thiago oder nix“). Guardiola hatte Thiago in Barcelona zum Profi geformt.

+++ Torhüter Nübel wechselt vom SC Paderborn zum FC Schalke 04 +++

Torhüter Alexander Nübel wechselt vom SC Paderborn zum FC Schalke 04. Vorbehaltlich der Gesundheitsprüfung wird das 18 Jahre alte Talent beim Fußball-Bundesligisten aus Gelsenkirchen einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Über die Höhe der Ablöse vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. „Der SCP erhält dafür eine beträchtliche Transferentschädigung“, hieß es in einer Mitteilung der Paderborner von Donnerstag. Bei seinem neuen Club trifft Nübel auf seinen einstigen SC-Trainer André Breitenreiter.

Mittwoch, 26. August

+++ Inui verlässt Frankfurt und wechselt zu SD Eibar +++

Takashi Inui verlässt Eintracht Frankfurt und sucht eine neue Herausforderung in Spaniens Primera Division. Der japanische Nationalspieler hat seinen bis zum Saisonende gültigen Vertrag am Mittwoch aufgelöst und wechselt für eine nicht genannte Ablösesumme zu SD Eibar. Inui war im Sommer vom VfL Bochum zum hessischen Fußball-Bundesligisten gekommen, für den er in 75 Spielen sieben Tore erzielte. „Ich hatte hier drei tolle Jahre und möchte mich dafür bei allen Beteiligten und den Fans herzlich bedanken. Die Zeit bei der Eintracht wird mir immer in guter Erinnerung bleiben“, sagte Inui.

+++ Hosogai-wechsel in die Türkei fix +++

Herthas Mittelfeldspieler Hajime Hosogai (29) wechselt auf Leihbasis zum türkischen Erstligisten Bursaspor. Der japanische Nationalspieler, seit 2013 bei Hertha BSC (53 Spiele) unter Vertrag, wird ab sofort für ein Jahr an den letztjährigen Tabellensechsten der „Süper Lig“ aus der westtürkischen Stadt Bursa ausgeliehen.

Dienstag, 25. August

+++ Petr Jiracek wechselt vom HSV zu Sparta Prag +++
Der Wechsel des tschechischen Nationalspielers Petr Jiracek vom Hamburger SV zu Sparta Prag ist perfekt. Der 29-Jährige habe den Medizincheck bestanden und einen Vierjahresvertrag unterzeichnet, teilte Sparta am Dienstag mit. Jiracek soll den derzeit verletzten Lukas Vacha im defensiven Mittelfeld ersetzen. Er war im August 2012 für vier Millionen Euro Ablöse vom VfL Wolfsburg zum HSV gekommen, hatte die Erwartungen aber nie erfüllt. Wechselkandidaten auf Leihbasis sind beim HSV auch die Mittelfeldspieler Kerem Demirbay und Mohamed Gouaida. Demirbay steht laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einer Ausleihe an den
Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

+++ Japaner Hosogai wird sich bei Hertha BSC wohl verabschieden +++

Hajime Hosogai wird Hertha BSC offenbar verlassen. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler nahm am Dienstag nicht am Mannschaftstraining der Berliner teil. Hertha-Trainer Pal Dardai, unter dem der Japaner zuletzt keine Rolle mehr gespielt hatte, wollte zu dieser Personalie keine näheren Auskünfte geben und verwies an den Manager. „Sicherlich wird bei Hosogai etwas passieren, aber da muss man Michael Preetz fragen“, sagte er. Vereine aus dem In- und Ausland sollen Interesse an Hosogai haben. Denkbar wäre auch eine Ausleihe.

+++ SC Paderborn verpflichtet Kevin Stöger vom VfB +++

Der SC Paderborn holt sich den Mittelfeldspieler Kevin Stöger vom VfB Stuttgart. Der 22-jährige Österreicher soll einen Dreijahresvertrag erhalten, teilt der Bundesliga-Absteiger mit. "Kevin ist ein absoluter Wunschspieler von mir", sagte SCP-Cheftrainer Markus Gellhaus. "Er kann die entscheidenden Impulse im Zentrum setzen, ist selbst torgefährlich und kann finale Pässe spielen."

Pierre-Emile Höjbjerg (hier links im Trikot des FC Augsburg) spielt künftig für Schalke 04 - zumindest für eine Saison.
Pierre-Emile Höjbjerg (hier links im Trikot des FC Augsburg) spielt künftig für Schalke 04 - zumindest für eine Saison.Foto: dpa

+++ Florian Kohls unterschreibt Profi-Vertrag bei Hertha BSC +++

Hertha BSC hat das Talent Florian Kohls mit einem Profi-Vertrag bis 2017 ausgestattet. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Der 20-Jährige ist nach Maximilian Mittelstädt und Torwart Nils Körber bereits der dritte Akteur aus der Hertha-Akademie, der in diesem Sommer einen Lizenzspielervertrag bei den Berlinern erhält. Kohls hatte in den Trainingslagern in Bad Saarow und Schladming einen guten Eindruck bei Trainer Pal Dardai hinterlassen.

+++ Mario Balotelli kehrt zum AC Mailand zurück +++
Mario Balotelli ist zum Medizin-Check beim AC Mailand eingetroffen. Der 25 Jahre alte italienische Nationalspieler fuhr am Dienstagmorgen vor einer Mailänder Klinik vor. Anschließend sollte der Stürmer vom FC Liverpool bei dem Traditionsklub einen Vertrag unterschreiben und seine Rückkehr in die Serie A perfekt gemacht werden. Italienischen Medienberichten zufolge leiht der AC Mailand den Stürmer zunächst für ein Jahr aus, sein bisheriger Verein FC Liverpool zahlt demnach einen Teil des Gehalts weiter. Balotelli war vor einem Jahr für 20 Millionen Euro Ablösesumme zu Liverpool gewechselt, konnte sich in der Premier League aber nicht durchsetzen. In der vergangenen Saison erzielte er in 16 Einsätzen nur ein Ligator.

Montag, 24. August

+++ Hoffenheim verpflichtet Eduardo Vargas +++
Die TSG Hoffenheim hat den chilenischen Nationalspieler Eduardo Vargas verpflichtet. Der 25 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Der 48-malige Nationalspieler stand seit 2012 beim SSC Neapel unter Vertrag, war allerdings zuletzt erst an den FC Valencia und in der vorigen Saison an die Queens Park Rangers in England ausgeliehen. Der Torschützenkönig der Copa América, der mit Gastgeber Chile auch den Titel holte, hatte am Samstag bereits den Medizincheck bestanden.

+++ Nürnberger Trainer bestätigt Wechsel von Niklas Stark +++

Nürnbergs Trainer René Weiler hat den Transfer von Defensivspieler Niklas Stark zu Hertha BSC in die 1. Liga bestätigt. „Er wird nach Berlin wechseln und künftig für Hertha BSC spielen“, erklärte Weiler am Montag nach dem Training des Fußball-Zweitligisten. Bei der ersten Übungseinheit des 1. FC Nürnberg in der neuen Woche war der U19-Europameister von 2014 schon nicht mehr dabei. Er absolvierte bereits den Medizincheck in der Hauptstadt. Nach Tagesspiegel-Informationen soll Niklas Stark bereits ab der Trainingseinheit am Montag um 16 Uhr teilnehmen.

Laut „Bild“-Zeitung (Montag) soll das 20 Jahre alte Abwehr-Talent Stark für eine Ablösesumme von etwa drei Millionen Euro nach Berlin kommen und einen Vertrag bis 2019 unterzeichnen. Stark hatte am Sonntag beim 1:2 in Bochum noch für den „Club“ gespielt und war der beste Akteur der Franken. Weiler bedauerte den Abgang sportlich, sagte aber mit Blick auf die angespannte finanzielle Situation seines Arbeitgebers: „Wenn das Transfergeld dem Verein gut tut, dann muss man diese Entscheidung als Trainer auch akzeptieren.“ Stark kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Abwehr spielen. Eine offizielle Bestätigung des Transfers gab es von Hertha zunächst nicht. Stark wurde in Neustadt a.d. Aisch nahe Nürnberg geboren und kam schon als Neunjähriger zum Club. In der Bundesliga absolvierte er 24 Spiele, in der 2. Liga kam er zu 30 Einsätzen.

Heung-Min Son verlässt die Bundesliga Richtung England.
Heung-Min Son verlässt die Bundesliga Richtung England.Foto: dpa

+++ Hertha BSC vor Verpflichtung von Niklas Stark +++

Fußball-Bundesligist Hertha BSC steht nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung (Montag) vor der Verpflichtung von Abwehr-Talent Niklas Stark. Der 20-Jährige soll für eine Ablösesumme von etwa drei Millionen Euro vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg kommen. Der U19-Europameister von 2014 erhalte einen Vertrag bis 2019. Stark soll im Team von Trainer Pal Dardai vor allem in der Innenverteidigung eingesetzt werden.
Durch die anstehende Verpflichtung von Niklas Stark ist ein Transfer von Alexander Madlung für die Hauptstädter nach Angaben der "BILD" vom Tisch. Der Vertrag des 33-Jährigen war in diesem Sommer bei der Frankfurter Eintracht ausgelaufen, zuletzt wurde der Innenverteidiger mit Berlin und Braunschweig in Verbindung gebracht. (dpa)
+++ Ronny vor Wechsel nach Riad? +++
"Ich habe von dort etwas Schriftliches für Ronny vorliegen. Das Ziel ist es, zu wechseln", bestätigte Ronny-Berater Dino Lamberti laut "BILD" ein Angebot von Al-Nasr aus der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Neben Al-Nasr soll sich nun auch Al-Ittihad um den Brasilianer bemühen, der derzeit auf sein Visum für Saudi-Arabien wartet. 

Donnerstag, 20. August

+++ Chelsea holt Pedro +++

Nach seinem Fehlstart in der Premier League hat der FC Chelsea den spanischen Nationalspieler Pedro Rodríguez vom FC Barcelona verpflichtet. Nach Angaben von Barça einigten beide Klubs sich auf eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro, von denen 3 Millionen erfolgsabhängig sein sollen.

+++ Augsburg reagiert auf Baba-Abgang +++

Der FC Augsburg hat nach dem Millionentransfer von Abdul Rahman Baba zum englischen Meister FC Chelsea einen weiteren Außenverteidiger verpflichtet. Vom Bundesliga-Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen wechselt der griechische Nationalspieler Konstantinos Stafylidis zum FCA. Der 21 Jahre alte Linksverteidiger, der in der vergangenen Saison an den FC Fulham ausgeliehen gewesen war, erhält beim Europa-League-Teilnehmer einen Zweijahresvertrag bis 2017 mit einer langfristigen Verlängerungsoption, wie der FCA am Donnerstag mitteilte. Der Grieche wird in Augsburg unter anderem mit Philipp Max um den Platz auf der linken Außenverteidigerposition kämpfen müssen. Den 21 Jahre alten Max hatte der FCA für über drei Millionen Euro vom Zweitligisten Karlsruher SC verpflichtet.

Florian Kohls erhält bei Hertha einen Vertrag bis 2017.
Florian Kohls erhält bei Hertha einen Vertrag bis 2017.Foto: Imago

Mittwoch, 19. August

+++ Antonio Rüdiger wechselt zum AS Rom +++

Nach wochenlangen Spekulationen verlässt Nationalspieler Antonio Rüdiger den VfB Stuttgart und wechselt zunächst auf Leihbasis zum AS Rom. Wie die Schwaben am Mittwoch mitteilten, hat der Vizemeister aus Italien nach einem Jahr eine festgeschriebene Kaufoption für den derzeit noch verletzten Innenverteidiger. Zur Laufzeit des Anschlussvertrages machte der VfB keine Angaben. Laut Medienberichten soll sich Rüdiger mit dem AS Rom auf einen Vertrag bis 2020 geeinigt haben. Die Leihgebühr soll dem Vernehmen nach bei vier Millionen Euro liegen, für den endgültigen Wechsel kassiert der VfB dann weitere neun Millionen.

+++ Mittelstädt erhält Profivertrag bei Hertha +++

Hertha BSC hat auf den Weggang von Nico Schulz zu Borussia Mönchengladbach reagiert und Nachwuchsspieler Maximilian Mittelstädt bis 2018 an den Verein gebunden. Der 18-Jährige, der seit Beginn der Sommer-Vorbereitung bei den Profis mittrainiert, unterschrieb nach Vereinsangaben vom Mittwoch einen Lizenzspielervertrag. Nach den Stationen Hertha Zehlendorf und SC Staaken durchlief Mittelstädt die Nachwuchsmannschaften der Blau-Weißen und wurde im Mai mit der U19 von Hertha BSC DFB-Pokalsieger der Junioren.

+++ Inler gibt Schalke einen Korb +++

Der Schweizer Nationalmannschafts-Kapitän Gökhan Inler wechselt vom SSC Neapel zu Leicester City in die Premier League. Der 31 Jährige entschied sich damit auch endgültig gegen ein Engagement beim FC Schalke 04.
Inler unterzeichnete beim aktuellen Tabellenzweiten der englischen Meisterschaft einen Dreijahresvertrag. Zu erledigen seien nur noch einige Formalien, darunter auch die notwendige Arbeitserlaubnis, hieß es in der Vereinsmitteilung vom Mittwoch. Der Schweizer Mittelfeldakteur spielte seit 2011 für den SSC Neapel und verabschiedete sich in einem Brief auf Twitter von den Fans.

Michael Preetz wird am Transfermarkt aktiv.
Michael Preetz wird am Transfermarkt aktiv.Foto: dpa

Dienstag, 18. August

+++ Nico Schulz unterschreibt in Gladbach +++

Nach 15 Jahren bei Hertha BSC ist der Abgang von Nico Schulz perfekt. Der 22-Jährige bestand am Dienstag den Medizincheck und unterschrieb anschließend für vier Jahre bei Borussia Mönchengladbach. Immerhin bekommt Hertha noch eine Ablöse, sie soll bei etwa drei Millionen Euro liegen.

+++ Real Madrid holt Mateo Kovacic +++

De Kroate Mateo Kovacic wechselt von Inter Mailand zu Real Madrid. Wie der spanische Rekordmeister am Dienstag mitteilte, erhält der 21-Jährige einen Sechsjahresvertrag. Die Ablösesumme wurde in spanischen Medien auf etwa 30 Millionen Euro beziffert. Kovacic sollte sich an diesem Mittwoch in Madrid einem medizinischen Test unterziehen und anschließend offiziell vorgestellt werden. Der in Linz in Österreich geborene Mittelfeldspieler gehört zum Stamm der kroatischen Nationalelf.

Sonntag, 16. August

+++ Baba-Wechsel zum FC Chelsea perfekt +++

Der Wechsel von Abdul Rahman Baba vom FC Augsburg zum FC Chelsea ist perfekt. „Es ist nicht nur eine Auszeichnung für seine Leistungen, sondern auch für unsere Arbeit, wenn ein internationaler Spitzenclub wie der FC Chelsea Interesse an einer Verpflichtung zeigt“, sagte Manager Stefan Reuter. Den Medizincheck bei Chelsea hatte der talentierte 21 Jahre alte Ghanaer bereits zuvor bestanden. Für den Linksverteidiger, der aus Fürth nach Augsburg gekommen war, sollen die Schwaben laut Medieninformationen angeblich die vereinsinterne Rekordsumme von bis zu 30 Millionen Euro Ablöse erhalten. Offiziell vereinbarten die Klubs Stillschweigen über die Modalitäten.

Freitag, 14. August

+++ Idrousson stürmt jetzt in der Oberliga +++

Dem KFC Uerdingen ist mit der Verpflichtung des früheren Bundesligaprofis und WM-Teilnehmers Mohamadou Idrissou ein spektakulärer Transfer gelungen. Der Krefelder Klub aus der fünfklassigen Oberliga Niederrhein konnte den Angreifer laut Vereinsmitteilung für zwei Jahre unter Vertrag nehmen. Der 35 Jahre alte Idrissou wechselt mit der Erfahrung von 139 Bundesligaspielen (27 Tore) für Hannover, Duisburg, Freiburg und Mönchengladbach nach Uerdingen und kam zudem in 164 Partien (68 Treffer) in der 2. Liga zum Einsatz. Bei der WM 2010 lief Idrissou für sein Heimatland Kamerun auf. Zuletzt war er beim mazedonischen Erstligisten KF
Shkendija aktiv.

Donnerstag, 13. August

+++ Philp verlässt Augsburg +++

Der FC Augsburg hat Verteidiger Ronny Philp in die 2. Liga zum 1. FC Heidenheim verkauft. Der 26-Jährige verlässt den FCA nach drei Jahren, in denen er es nur auf 14 Liga-Einsätze brachte. In der vergangenen Rückrunde war er an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen. Philp sollte noch am Donnerstag bei seinem neuen Verein in Heidenheim vorgestellt werden.

Antonio Rüdiger jubelt künftig auf italienisch.
Antonio Rüdiger jubelt künftig auf italienisch.Foto: dpa

Mittwoch, 12. August

+++ Dzeko-Wechsel zum AS Rom perfekt +++

Der Wechsel des früheren Bundesliga-Torjägers Edin Dzeko von Manchester City zum AS Rom ist perfekt. Der bosnische Nationalstürmer kommt zunächst bis zum Ende der Saison auf Leihbasis in die Serie A, wie die Italiener am Mittwoch mitteilten. Zudem sicherte sich der Champions-League-Teilnehmer eine Kaufoption für 11 Millionen Euro. Zuvor hatte der Angreifer, der 2010 beim VfL Wolfsburg Bundesliga-Torschützenkönig geworden war, den Medizin-Check in Rom absolviert und bereits mit seinem neuen Team trainiert.

+++ Gacinovic verstärkt Eintracht Frankfurt +++

Der Wechsel von U20-Weltmeister Mijat Gacinovic zu Eintracht Frankfurt ist perfekt. Der 20 Jahre alte Offensivspieler aus Serbien unterschrieb am Mittwoch einen Vierjahresvertrag bei den Hessen. Gacinovic kommt vom
FK Vojvodina Novi Sad und soll die Frankfurter Offensive auf dem linken Flügel verstärken. „Mit Mijat Gacinovic haben wir einen hoch talentierten Spieler für uns gewinnen können. Er ist schnell, wendig und hat für sein junges Alter schon viel Erfahrung sammeln können. Es ist eine Investition in die Zukunft“, sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner.

Montag, 10. August

+++ Leverkusen holt Aranguiz +++

Der Wechsel des chilenischen Nationalspielers Charles Aránguiz von Internacional Porto Alegre zu Bayer Leverkusen ist laut brasilianischen Medien perfekt. Das berichtete die Zeitung „O Globo“ am Montag unter Verweis auf Angaben des Präsidenten Vitorio Piffero. Demnach soll die Ablösesumme für den 26-Jährigen bei rund 50 Millionen Real (13 Millionen Euro) liegen. Der Mittelfeldspieler gewann Anfang Juli mit Chile erstmals die Südamerikameisterschaft, er schoss zwei Tore und verwandelte seinen Schuss beim Elfmeterschießen im Finale gegen Argentinien. Einen Wechsel zum englischen Premier-League-Club Leicester City hatte Aránguiz zuvor abgelehnt.

Nico Schulz spielte beim FC Augsburg zum letzten Mal für Hertha BSC.
Nico Schulz spielte beim FC Augsburg zum letzten Mal für Hertha BSC.Foto: dpa

Freitag, 7. August

+++ Abdellaoue verlässt Stuttgart +++

Der VfB Stuttgart kann Stürmer Mohammed Abdellaoue von seiner Gehaltsliste streichen. Wie der schwäbische Bundesligist am Freitag mitteilte, wechselt der 29-Jährige mit sofortiger Wirkung zu seinem früheren Club Valerenga Oslo. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Abdellaoue erhält in seiner Heimat Norwegen einen Vertrag bis 2019. Sein Trainer dort ist der ehemalige Hertha-Profi Kjetil André Rekdal.

Abdellaoue kam im Sommer 2010 aus Oslo zu Hannover 96 in die Bundesliga. Drei Spielzeiten später wechselte er zum VfB. Auch aufgrund von Verletzungen konnte er aber nie richtig Fuß fassen. Für die Stuttgarter bestritt der 33-malige Nationalstürmer gerade einmal zwölf Bundesligaspiele und erzielte dabei ein Tor.

+++ Hradecki-Wechsel nach Frankfurt fix +++

Eintracht Frankfurt hat den finnischen Nationaltorwart Lukas Hradecky als Nachfolger für seinen abgewanderten Kapitän Kevin Trapp verpflichtet. Der 25 Jahre alte Schlussmann mit slowakischen Wurzeln kommt vom dänischen Club Bröndby IF Kopenhagen. Er unterschrieb in Frankfurt einen Dreijahresvertrag.

Edin Dzeko freut sich auf den AS Rom.
Edin Dzeko freut sich auf den AS Rom.Foto: dpa

Donnerstag, 6. August

+++ Westermann folgt van der Vaart nach Sevilla +++

Heiko Westermann hat doch noch einen neuen Verein gefunden. Der 31-Jährige hat am Donnerstag einen Zweijahresvertrag bei Betis Sevilla unterschrieben. Dort spielt der Abwehrspieler wieder mit Rafael van der Vaart zusammen, der den HSV schon vor ein paar Wochen verlassen musste. Westermann hatte nach fünf Jahren in Hamburg keinen neuen Vertrag mehr erhalten.

+++ Di Maria geht zu Paris St. Germain +++

Argentiniens Nationalspieler Ángel di María wechselt von Manchester United zu Paris St. Germain. Der 27 Jahre alte Profi habe einen Vierjahresvertrag unterzeichnet, teilte der französische Meister am Donnerstag mit. Bei Paris wird der Flügelstürmer Kollege des deutschen Torwarts Kevin Trapp (25). Die Höhe der Ablösesumme wurde vom Verein nicht bekanntgegeben. Französische und britische Medien hatten in den vergangenen Tagen von
einer Einigung auf 63 Millionen Euro gesprochen. Damit wäre der Wechsel von di María nach der Verpflichtung von Edinson Cavani durch Paris für 64 Millionen im Sommer 2013 der zweitteuerste Einkauf in der Geschichte der Ligue 1.

Di María war erst im Sommer 2014 für rund 75 Millionen Euro vom damaligen Champions-League-Sieger Real Madrid nach Manchester gewechselt. Unter Trainer Louis van Gaal konnte er in England jedoch nie an seine Top-Leistungen anknüpfen.

+++ Neuer Stürmer für Karlsruhe +++

Zweitligist Karlsruher SC hat auf seinen schwachen Saisonstart reagiert und den griechischen Stürmer Dimitris Diamantakos verpflichtet. Der 22-Jährige kommt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis vom griechischen Serienmeister Olympiakos Piräus, für die Zeit danach hat sich der KSC eine Kaufoption gesichert, teilte der Verein am Donnerstagabend mit. „Dimitris ist in unseren Augen ein hochinteressanter Spieler. Er ist jung, hat aber bereits einiges an Erfahrung sowohl in Griechenlands erster Liga als auch bei zwei Einsätzen in der Champions League gesammelt“, erklärte Sportdirektor Jens Todt.

Charles Aranguiz verstärkt das Leverkusener Mittelfeld.
Charles Aranguiz verstärkt das Leverkusener Mittelfeld.Foto: AFP

+++ Zoua-Wechsel perfekt +++

Stürmer Jacques Zoua wechselt vom Hamburger SV zum französischen Erstliga-Aufsteiger GFC Ajaccio. Das teilten beide Clubs am Donnerstag mit. Der 23 Jahre alte Kameruner, der ablösefrei nach Korsika wechseln soll, war im Juli 2013 vom FC Basel zum HSV gekommen. Bei den Hanseaten konnte sich der Stürmer aber nicht durchsetzen. In 27 Bundesliga-Spielen erzielte er drei Tore. In der vergangenen Saison war er an den türkischen Erstligisten Kayseri Erciyesspor verliehen worden. Auch für die neue Saison plante Trainer Bruno Labbadia nicht mit ihm. Zouas Vertrag in Hamburg sollte ursprünglich bis 2016 laufen.

+++ Elia wechselt nach Rotterdam +++

Der Wechsel von Werder Bremens Eljero Elia zu Feyenoord Rotterdam ist perfekt. Der Offensivspieler unterschrieb beim niederländischen Erstligisten einen Zweijahresvertrag. Dies bestätigte der Bundesligist am Donnerstag. Elia wechselt laut Werder-Angaben ablösefrei, nach übereinstimmenden Medienberichten sollen die Bremer allerdings an einem möglichen Weiterverkauf des 28-maligen Nationalspielers beteiligt sein.

Elia kam 2012 für rund 5,5 Millionen Euro von Juventus Turin an die Weser. Für die Hanseaten absolvierte der 28-Jährige 66 Bundesliga-Einsätze. Unter Trainer Viktor Skripnik kam der Stürmer allerdings nicht mehr zum Zuge. Nach einer Ausleihe zum FC Southampton in der vergangenen Rückrunde war in der neuen Saison für Elia kein Platz mehr im Werder-Kader. 

Mittwoch, 5. August

+++ Boateng-Wechsel geplatzt +++

Eigentlich schien der Wechsel von Kevin-Prince Boateng zu Sporting Lissabon nur noch Formsache zu sein. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt und letztlich bleibt der ghanaische Nationalspieler zunächst einmal auf Schalke. Mehr hier.

+++Schalke-Profi Itter geht nach Österreich+++
Pascal Itter zum SV Grödig in die österreichische Top-Liga. Nach Schalke-Angaben vom Mittwoch unterschrieb der 20-Jährige einen Zweijahresvertrag. Zu den Ablösemodalitäten teilten die Vereine nichts mit. Itters Kontrakt bei den Gelsenkirchenern lief ursprünglich bis zum 30. Juni 2017. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler gehörte seit Juli 2014 zum Schalker Profikader, bestritt aber kein Pflichtspiel für die Lizenzspielermannschaft.
Für Schalkes U23 absolvierte Itter in der vergangenen Saison 18 Einsätze in der Regionalliga West und erzielte dabei einen Treffer.

+++Hamburgs Zoua vor Wechsel nach Frankreich+++

Jacques Zoua vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV steht vor einem Wechsel zum französischen Erstliga-Aufsteiger GFC Ajaccio. Der Spieler sei sich mit dem möglichen neuen Club über den Transfer einig, die
Vereine „klären jetzt vertragliche Details“, teilten die Hanseaten am Dienstagabend via Twitter mit. Der kamerunische Stürmer war vor zwei Jahren zum HSV gewechselt und steht noch bis Juni 2016 unter Vertrag.

Dienstag, 4. August

+++Ex-Mainzer Ivanschitz spielt künftig für Seattle+++

Der frühere Mainzer Bundesliga-Profi Andreas Ivanschitz spielt künftig für die Seattle Sounders. Die Verpflichtung des 69-maligen österreichischen Fußball-Nationalspielers gab der Club aus der Major League Soccer am Dienstag bekannt. Der 31 Jahre alte Ivanschitz hatte zuletzt für UD Levante in Spanien gespielt. Von 2009 bis 2013 absolvierte der Mittelfeldspieler für den FSV Mainz 05 insgesamt 104 Bundesligaspiele, in denen ihm 22 Tore gelangen.

+++1860 München leiht Stürmer Rodri nach Valladolid aus+++

Zweitligist TSV 1860 München hat Stürmer Rodri abgegeben. Der zuletzt bereits ausgemusterte Profi wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zu Real Valladolid in die zweite spanische Liga. Der 25-Jährige war 2014 zu den „Löwen“ gekommen, enttäuschte seitdem aber mit nur zwölf Einsätzen und einem Tor. Trainer Torsten Fröhling hatte den lustlosen Rodri schon am Ende der vergangenen Saison aus dem Kader verbannt, und auch zuletzt spielte er im Team keine Rolle mehr. „Ich denke, damit haben wir für beide Seiten eine gute Lösung gefunden“, sagte der neue Sportchef Necat Aygün. Bei den Sechzigern hat der Spanier noch einen Vertrag bis 2017.

+++ Augsburg verpflichtet Philipp Max +++

Der FC Augsburg hat sich die Dienste des umworbenen Linksverteidigers Philipp Max vom Karlsruher SC gesichert. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, unterschreibt der 21-Jährige einen Vertrag bis 2017. Über die Transfermodalitäten machten die Vereine keine Angaben. Max war in den vergangenen Tagen immer wieder als Nachfolgekandidat für Abdul Rahman Baba gehandelt worden, der unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Chelsea steht.

+++ 1. FC Kaiserslautern leiht Colak aus +++

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat für ein Jahr auf Leihbasis den Stürmer Antonio Colak verpflichtet. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Der 21-Jährige war zuletzt vom 1. FC Nürnberg an den polnischen Erstligisten Lechia Danzig ausgeliehen worden und wechselte dann im Sommer zu 1899 Hoffenheim. In Danzig erzielte Colak in 30 Ligaspielen zehn Tore.

„Antonio ist ein Spieler, der genau die richtige Mentalität für den Betzenberg mitbringt. Er ist ein willensstarker Spieler, der auf dem Platz viel für das Team arbeitet und weite Wege geht“, sagte Sportdirektor Markus Schupp. Der FCK suchte nach dem Verkauf von Philipp Hofmann an den FC Brentford noch dringend einen Stürmer.

+++ Kevin-Prince Boateng zu Sporting Lissabon +++

Der Wechsel von Kevin-Prince Boateng von Schalke 04 zu Sporting Lissabon ist nach portugiesischen Medien-Berichten nahezu perfekt. Der 28-jährige ghanaische Nationalspieler solle noch am Dienstag nach einer medizinischen Untersuchung in Lissabon einen Vertrag unterzeichnen, berichtete unter anderem die Tageszeitung „Diario de Noticias“. Boateng werde auf Leihbasis zum portugiesischen Pokalsieger kommen, hieß es.

Sporting Lissabon bestreitet sein erstes offizielles Saison-Spiel am Sonntag gegen Landesmeister Benfica Lissabon. Beim Duell um den portugiesischen Supercup wird im Estádio Algarve in Faro Sporting-Neutrainer Jorge Jesus im Mittelpunkt stehen. Der 60-Jährige hatte in diesem Sommer mit dem brisanten Wechsel von Benfica zum Stadtrivalen für viele Schlagzeilen gesorgt. Mit Jesus wollen die „Leões“, die Löwen, endlich den ersten Liga-Titel seit 2001/2002 holen.

Heiko Westermann war lange Führungsspieler beim HSV. Viel Grund zum Jubeln gab es dort aber zuletzt nicht mehr für ihn.
Heiko Westermann war lange Führungsspieler beim HSV. Viel Grund zum Jubeln gab es dort aber zuletzt nicht mehr für ihn.Foto: dpa

+++ Werder Bremen holt Aron Jóhannsson +++

Stürmer Aron Jóhannsson wechselt nach Angaben seines Klubs AZ Alkmaar zu Werder Bremen. Man habe eine Vereinbarung mit Werder über einen Transfer von Jóhannsson erreicht, teilte der niederländische Erstligist am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Nach Angaben der niederländischen Zeitung „De Telegraaf“ soll die Ablösesumme zwischen vier und fünf Millionen Euro liegen.

Der amerikanische Nationalspieler, der auch einen isländischen Pass besitzt, reiste am Dienstag schon nicht mehr mit Alkmaar zum Europa-League-Rückspiel bei Istanbul Basaksehir. Auf Jóhannsson wartet in Bremen zunächst die obligatorische sportärztliche Untersuchung. Der Angreifer soll im Werder-Kader die Lücke schließen, die durch den Wechsel von Torjäger Franco Di Santo zum FC Schalke 04 entstanden ist.

Der torgefährliche Stürmer, der von US-Coach Jürgen Klinsmann auch für die WM 2014 in Brasilien nominiert worden war, hatte bei den Niederländer noch einen Vertrag bis Sommer 2018. Für Alkmaar erzielte er in der vergangenen Saison in 21 Spielen 9 Tore, hinzu kommen drei Vorlagen.

In die Ligue 1? Hamburgs Jacques Zoua verlässt den HSV wohl in Richtung Frankreich.
In die Ligue 1? Hamburgs Jacques Zoua verlässt den HSV wohl in Richtung Frankreich.Foto: imago

Montag, 3. August

+++ Peter Niemeyer unterschreibt in Darmstadt +++

Bei Hertha BSC war er nur noch auf dem Abstellgleis, nun hat Peter Niemeyer einen neuen Klub gefunden. Der frühere Hertha-Kapitän hat einen Dreijahresvertrag bei Aufsteiger Darmstadt 98 unterschrieben. "Niemeyer ist ein Wunschspieler von uns. Durch ihn gewinnt unser Kader weiter deutlich an Qualität", erklärte 98-Trainer Dirk Schuster bei Twitter. An gleicher Stelle äußerte Niemeyer seine große Freude auf die neue "Herausforderung."

US-Nationalspieler Aron Johannsson (r.) soll Werders Angriff verstärken.
US-Nationalspieler Aron Johannsson (r.) soll Werders Angriff verstärken.Foto: AFP

Samstag, 1. August

+++ Süle verlängert in Hoffenheim +++

U21-Nationalspieler Niklas Süle hat seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert. „Dass Niklas sportlich ein echtes Juwel ist, hat er bereits unter Beweis gestellt. In den vergangen Monaten hat er darüber hinaus bewiesen, welch großartige Mentalität der Junge mit seinen 19 Jahren schon besitzt“, sagte Sportdirektor Alexander Rosen laut Vereinsmitteilung vom Samstag mit Blick auf den gerade erst überstandenen Kreuzbandriss des Innenverteidigers. Süle kam als Jugendlicher zum Verein und ist seit 2010 für Hoffenheim aktiv.

Darmstadt freut sich auf Peter Niemeyer - und umgekehrt.
Darmstadt freut sich auf Peter Niemeyer - und umgekehrt.Foto: dpa

78 Kommentare

Neuester Kommentar