Fußball : Wenger: Kein Interesse an Khedira

Premier-League-Club FC Arsenal ist nicht an einer Verpflichtung von Weltmeister Sami Khedira von Real Madrid interessiert.

Das erklärte Coach Arsène Wenger am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Emirates-Stadion. „Ich weiß nicht, wer ihn auf den Markt geworfen hat - sein Berater oder die Presse. Wir standen nie auch nur in der Nähe ihn zu verpflichten, weil Jack Wilshere wieder fit ist und wir offensive Mittelfeldspieler haben, die diese Rolle ausfüllen können“, meinte Wenger.

Damit hat der Franzose - zumindest was Arsenal betrifft - den Transfergerüchten um Khedira ein Ende bereitet. In den vergangenen Tagen war der 27 Jahre alte deutsche Nationalspieler immer wieder mit den Nord-Londonern in Verbindung gebracht worden. Die Personalplanungen hat Wenger damit offiziell aber noch nicht beendet. „Wir haben noch dreieinhalb Wochen, bis der Transfermarkt schließt.

Ich bin offen“, meinte der Coach. Bisher hat Wenger Alexis Sanchez, Calum Chambers, Mathieu Debuchy und David Ospina verpflichtet. Seine drei deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski erwartet Arsenal am Montag zurück. Sie werden die Partie um den Community Shield am Sonntag gegen Manchester City verpassen. Wenger erklärte zudem, dass er sie auch im ersten Saisonspiel gegen Crystal Palace am 16. August nicht aufbieten werde. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben