Fußball-WM : Prämienstreit bei Kamerun

Für den deutschen Trainer Volker Finke ergeben sich augenscheinlich neue Probleme mit Kameruns Fußball-Nationalteam.

Nach Angaben der französischen Sportzeitung „L'Équipe“ soll sich das Team am Sonntag geweigert haben, den geplanten Flug Richtung Brasilien anzutreten. Hintergrund könnte erneut der Prämienstreit sein, der seit längerem zwischen dem Verband und den Spielern schwelt.

Laut „L'Équipe“ war sogar eine Absage des WM-Testspiels in Mönchengladbach am vergangenen Sonntag (2:2) ein Thema. Nach Informationen der Zeitung sind die Spieler, zu denen auch die Bundesligaprofis Eric Maxim Choupo-Moting von Mainz 05 und Joel Matip von Schalke 04 gehören, mit dem bisherigen Angebot des Kamerun-Verbandes (Fédération Camerounaise de Football) nicht einverstanden.

Kamerun trifft bei der WM in der Gruppe A auf Mexiko, Kroatien und Gastgeber Brasilien. Am Samstag hatte das Finke-Team in Jaunde sein letztes Testspiel gegen die Mannschaft der Republik Moldau mit 1:0 gewonnen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben