Ghana - Deutschland : 23. Juni: Es geht um alles

Was heute wichtig wird? Das "Endspiel" in Soccer-City gegen Ghana, sonst nichts. Gut zu wissen: Deutschland ist noch nie bei Weltmeisterschaften in der Vorrunde ausgeschieden. Das Problem: Gegen Ghana könnte genau das passieren.

Cacau wird's schon richten. Foto: dpa
Cacau wird's schon richten.Foto: dpa

Zaubern statt Zaudern. Miroslav Klose ist für das Finale um den Achtelfinal-Einzug gesperrt, für ihn wird höchstwahrscheinlich Cacau auflaufen – auch wenn TV-Bundestrainer Jürgen Klopp für Stefan Kießling plädiert. Viele der herzinfarktgefährdeten Bundestrainer auf den heimischen Sofas werden erleichtert zur Kenntnis nehmen, dass Deutschland damit auf einen laufstarken, ballsicheren Stürmer hoffen darf, der vor dem Tor im Gegensatz zu seinem Vorgänger und anders als Mesut Özil nicht lange fackelt und trotzdem den Blick für den Nebenmann hat.

Im Gegensatz zum dritten Konkurrenten Mario Gomez, der zuletzt im September 2009 für Deutschland getroffen hat, spricht für Cacau seine tolle Quote: In den vergangenen fünf Spielen traf er viermal. Sein Künstlername hat übrigens nichts mit dem Getränk Kakao zu tun – als kleines Kind konnte Claudamir Jeronimo Barreto einfach nicht seinen Vornamen aussprechen und sagte immer "Cacaudemir". Einen deutschen Spitznamen hat er mittlerweile auch: "Helmut". Weil er beim Einbürgerstest alle Bundeskanzler auswendig lernen musste.

Wer kommt wann weiter?

Die einfachste Variante wäre natürlich folgende: Deutschland gewinnt gegen Ghana und erreicht damit das Achtelfinale, ganz ohne Rechnen. Genauso einfach, aber aus deutscher Sicht nicht ganz so erfreulich, ist Variante zwei: Die Nationalmannschaft verliert gegen Ghana – und wäre sicher nicht für die nächste Runde qualifiziert. Kompliziert wird es nur bei einem Unentschieden. Endet dann auch das zweite Spiel der Gruppe (Serbien gegen Australien) unentschieden, sind die Deutschen dank der besseren Tordifferenz weiter. Gewinnt Serbien, wären sie raus. Genauso bei einem Sieg der Australier mit mindestens sieben Toren Unterschied.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Ghana: Kingson - Paintsil, Vorsah, Mensah, Sarpei - Annan, Tagoe, Boateng, Asamoah, Ayew - Gyan

Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Friedrich, Badstuber - Khedira, Schweinsteiger - Müller, Özil, Podolski - Cacau.

Schiedsrichter: Carlos Simon (Brasilien)

11Freunde tickern das Spiel ab 20.30 Uhr live und direkt auf Ihr iPhone.

0 Kommentare

Neuester Kommentar