Lukas Podolski : Ohrfeige für DFB-Kapitän Ballack hat doch Folgen

Klatsche für Poldolski: Nun brummt ihm der Deutsche Fußball-Bund (DFB) doch noch eine Strafe auf. Weil er DFB-Kapitän Michael Ballack beim Länderspiel gegen Wales geohrfeigt hat, muss er jetzt soziale Stunden ableisten.

ohrfeige podolski
Watsch! Lukas Podolski ist frustriert beim 0:2 gegen Wales. -Foto: dpa

Der Fall: Nationalspieler Lukas Podolski beendet eine verbale Auseinandersetzung mit DFB-Kapitän Ballack, indem er ihm mit der Hand ins Gesicht schlägt. Im Anschluss verkündet Bundestrainer Joachim Löw jedoch, dass der Schlag außer einer Verwarnung keine weiteren Folgen haben werde.

Kurz vor der Reise der Nationalmannschaft nach Asien kochte das Thema jedoch wieder hoch. Obwohl Ballack nicht mitfährt, weil er am Samstag mit seinem Verein, dem FC Chelsea, das Pokalfinale bestreiten muss, hatte er gesagt: "Wenn der Respekt beschädigt wird und das konsequenzlos bleibt, muss man erst noch sehen, ob das unsere Mannschaft von der Leistung, der Kollegialität und dem Umgang miteinander beeinflussen wird."

Diese Worte hat sich der DFB offensichtlich zu Herzen genommen und nun doch eine Strafe gegen Podolski verhängt. Er soll im Rahmen der DFB-Aktion "Kinderträume 2011" die Soccer-Mobil-Tour in seiner Heimatstadt Köln unterstützen.

ZEIT ONLINE

0 Kommentare

Neuester Kommentar