Orakel : Tintenfisch Paul sieht Spanien als Sieger

Bitteres Orakel: Tintenfisch Paul sagt einen Sieg der Spanier im WM-Halbfinale gegen Deutschland voraus. Allerdings lag er in der Vergangenheit nicht immer richtig.

Da kann Deutschland nur hoffen, dass Tintenfisch Paul sich diesmal geirrt hat. Er sieht die Spanier als Sieger.
Da kann Deutschland nur hoffen, dass Tintenfisch Paul sich diesmal geirrt hat. Er sieht die Spanier als Sieger.Foto: ddp

Für abergläubische Fußball-Fans ist das ein schlechtes Omen: Das Tintenfisch-Orakel Paul aus dem Sealife in Oberhausen hat am Dienstag einen Sieg Spaniens im WM-Halbfinale gegen Deutschland vorausgesagt. Bisher hatte Paul den Ausgang der fünf deutschen Spiele mit vier Siegen und der Niederlage gegen Serbien exakt vorausgesagt und damit weltweit als Orakel Bekanntheit erlangt. Gleichwohl gibt es noch Hoffnung: Bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren hatte Paul im Finale gegen Spanien einen Sieg Deutschlands vorausgesagt - und lag damit falsch.

Für die Vorhersage ließen die Mitarbeiter des Großaquariums zwei mit der deutschen und der spanischen Fahne versehene Plexiglasbehälter mit Muschelfleisch ins Wasser. Der Tintenfisch benötigte nur wenige Minuten, um sich für den spanischen Behälter zu entscheiden, den Deckel zu öffnen und das Fleisch zu fressen.

Für Paul bleibt nun zu hoffen, dass die deutschen Fans mehr Gelassenheit zeigen als zuletzt die Argentinier: Nachdem er deren Ausscheiden prophezeit hatte, veröffentlichten argentinische Zeitungen Kochrezepte für den Oktopus: Gewürzt mit Olivenöl und etwas Pfeffer und als Beilage ein paar Kartoffeln wollten sie ihn servieren. AFP

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben