Tier-Orakel : "Stachelschweini" prophezeit deutsche Niederlage

Am Sonntagabend spielt Deutschland gegen Australien. Glaubt man der Expertise des Chemnitzer Stachelschweins Leon, gibt es dabei wenig Aussicht auf Erfolg

Stachelschweineber Leon sagt beim traditionellen "Tier-Orakel" im Tierpark Chemnitz eine Auftaktniederlage der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Südafrika voraus.
Stachelschweineber Leon sagt beim traditionellen "Tier-Orakel" im Tierpark Chemnitz eine Auftaktniederlage der deutschen...Foto: dpa

Stachelschwein Leon kennt kein Erbarmen mit dem deutschen Fußball: Beim traditionellen Chemnitzer "Tier-Orakel" sagte der 17-jährige Eber am Freitag eine Auftaktniederlage der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Südafrika voraus. Das aus Arabien stammende Tier schnappte sich um 11.03 Uhr eine Nektarine aus der rechten Hand seines Tierpflegers. Dieser hatte zuvor Länderschilder von Australien und Deutschland rechts und links auf seiner Kleidung angebracht.

Zur Bestätigung des Ergebnisses führte Pfleger Markus Arndt einen zweiten Test mit zwei Möhren durch. Auch bei diesem zweiten Anlauf entschied "Stachelschweini" sich für die rechte Seite. "2:0 für Australien ist eine eindeutige Vorhersage", sagte Arndt.

Die Mannschaft um Kapitän Philipp Lahm und Vize Bastian Schweinsteiger darf trotzdem weiter hoffen. Bei der letzten WM 2006 hatte das "Tier-Orakel" des Chemnitzer Tierparks mehrfach daneben gelegen. Zur EM 2008 hatte Springtamarin Baileys sogar für die größte Pleite gesorgt: Der Krallenaffe sagte fälschlicherweise eine Niederlage gegen Österreich voraus.

Stacheleber Leon dagegen hatte vor zwei Jahren den richtigen Riecher: mit seiner Wahl eines "deutschen" Zwiebacks sagte er den Auftaktsieg gegen Polen richtig voraus. dpa/ddp

1 Kommentar

Neuester Kommentar