WM-Qualifikation : Argentinien verliert und muss zittern

Es wird eng für den argentinischen Nationaltrainer Diego Maradona: Sein Team verliert gegen Paraguay und rutscht in der Südamerikagruppe aus den Rängen, die die direkte Qualifikation für die WM in Südafrika bedeuten.

Maradona
Diego Maradona -Foto: dpa

Asunción/Salvador de BahíaDie Fußball-Nationalmannschaft Paraguays hat sich mit einem 1:0 (1:0)-Sieg über Argentinien am Mittwoch vorzeitig für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika qualifiziert. Vor heimischer Kulisse in Asunción erzielte Nelson Valdez, der in der Bundesliga bei Borussia Dortmund spielt, in der 27. Minute das Siegtor. Argentinien rutscht nach der Niederlage auf den fünften Tabellenplatz ab und muss um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft zittern. Trainer Diego Maradona wies in einer ersten Reaktion jedoch Rücktrittsgerüchte zurück. "Ich werde mit dieser Mannschaft bis zum letzten Blutstropfen um die Qualifikation kämpfen."

In einem weiteren Spiel des Abends verlor Chile gegen die bereits qualifizierte Mannschaft aus Brasilien mit 2:4 (1:2) und verpasste damit die vorzeitige Qualifikation. Ein Hattrick von Nilmar (31., 74.,76.) und ein Tor von Julio Baptista (40.) sicherten der "Seleçao" bei dem Heimspiel in Bahía de Salvador den Sieg. Humberto Suazo (45.,52.) erzielte einen Doppelpack für die Gäste. Die Mannschaft aus Chile, die sich bei einem Sieg für die WM qualifiziert hätte, rutschte nach der Niederlage auf den dritten Tabellenplatz ab.

Einen großen Schritt in Richtung WM-Qualifikation machte die Mannschaft aus Ecuador, die auswärts gegen das bereits chancenlose Bolivien mit 3:1 gewann und auf Rang vier kletterte. Auch Venezuela und Uruguay können weiter von der WM-Teilnahme träumen. Uruguay schlug Kolumbien mit 3:1 und Venezuela besiegte die chancenlos auf dem letzten Tabellenplatz stehende Mannschaft aus Peru ebenfalls mit 3:1. Beide Mannschaften haben damit 21 Punkte - nur einen weniger als Argentinien auf dem fünften Platz

Die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, der Fünfte muss in die Relegation gegen ein Team aus Nord- und Mittelamerika. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben