WM-Wampe : Fans ist gesunde Ernährung egal

Bier, Bratwurst, Chips - mit steigendem Fußballfieber scheren sich viele Fans nicht mehr um gesunde Ernährung.

Das Deutschlandbier ist ein echter Hingucker.
Das Deutschlandbier ist ein echter Hingucker.Foto: ddp

Ob beim Fernsehgucken zu Hause oder beim Public Viewing: Jeder zehnte Fan wird sich in den Wochen bis zum WM-Finale am 11. Juli in Johannesburg ungesünder als sonst ernähren. Das ergab eine am Mittwoch in Wuppertal veröffentlichte repräsentative Forsa-Umfrage unter 1006 Personen im Auftrag der Krankenkasse KKH-Allianz. Demnach steigt vor allem der Konsum von Alkohol und Grillfleisch an.

Bei den 16- bis 29-Jährigen ernährt sich sogar jeder Fünfte ungesünder, wenn der Ball in Südafrika rollt. Möglicher Zusammenhang: In dieser Altersgruppe verfolgen 27 Prozent - und damit mehr als in allen anderen Altersgruppen - die WM beim Public Viewing. Insgesamt beabsichtigen 84 Prozent aller Befragten, die WM-Spiele zu Hause oder bei öffentlichen Veranstaltungen anzuschauen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben