Fußballer des Jahres : Dortmunder Klopp und Reus ausgezeichnet

Doppelter Erfolg für Borussia Dortmund: Die deutschen Sportjournalisten haben Marco Reus zum besten Fußballer des Jahres gewählt. Bester Trainer wurde Jürgen Klopp.

Trainer des Jahres: Jürgen Klopp; Spieler des Jahres: Marco Reus - beide von Borussia Dortmund
Trainer des Jahres: Jürgen Klopp; Spieler des Jahres: Marco Reus - beide von Borussia DortmundFoto: dpa

Der amtierende Deutsche Meister und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund dominierte in der abgelaufenen Saison den Fußball auf nationaler Ebene. Nun stellt das überragende Team der vergangenen beiden Jahre auch den besten Trainer. Den besten Spieler haben die Dortmunder inzwischen ebenfalls in den eigenen Reihen.
Es ist der ehemalige Gladbacher Marco Reus, das entschieden die zur Wahl aufgerufenen Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS). Der 23 Jahre alte Nationalspieler erhielt 217 der insgesamt 846 abgegebenen Stimmen. „Es ist eine wahnsinnig große Ehre, damit habe ich nicht gerechnet“, sagte Reus laut einer Mitteilung des Fachmagazins Kicker. Die Auszeichnung mache ihn stolz, weil sie „für die Ewigkeit“ sei.
Allzu überraschend war das Ergebnis jedoch nicht. Reus hatte die Gladbacher in der vergangenen Saison mit 18 Toren und zwölf Vorlagen auf Platz vier der Bundesliga-Tabelle und damit bis in die Qualifikation zur Champions League geführt. Für rund 17 Millionen Euro wechselte er im Sommer zum Double-Gewinner Borussia Dortmund.


Auch bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine hinterließ der Offensiv-Spezialist seine Duftmarke. Im Achtelfinale gegen Griechenland (4:2) war Reus einer der auffälligsten Akteure und kürte seine Leistung mit seinem zweiten Tor im achten Spiel für die Nationalelf. Auch beim Halbfinal-Aus gegen Italien (1:2) zeigte Reus nach seiner Einwechslung zur zweiten Hälfte eine ordentliche Leistung.

Seite 1 von 2Artikel auf einer Seite lesen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben