Sport : Gala in Bukarest

Der VfB Stuttgart siegt 5:1 und bleibt damit auf Kurs.

Bukarest - Mit einer furiosen Fußball-Gala hat der VfB Stuttgart einen wichtigen Schritt in Richtung Zwischenrunde der Europa League gemacht. Die Schwaben feierten am Donnerstag beim rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest nach einer beeindruckenden Vorstellung mit vier Toren in 26 Minuten einen 5:1 (4:0)-Erfolg. Damit kann die Elf von Trainer Bruno Labbadia am 6. Dezember im Gruppen-Endspiel gegen Molde FK das Weiterkommen perfekt machen.

Serdar Tasci, Martin Harnik sowie die Japaner Gotoku Sakai und Shinji Okazaki krönten schon in der ersten Halbzeit die reife, abgeklärte und internationalen Ansprüchen würdige Leistung des VfB. Nach dem Wechsel erhöhte Okazaki auf 5:0, so dass die Stuttgarter ihre Bilanz wahrten: Noch nie hat der VfB gegen rumänische Klubs verloren. Daran änderte auch der späte Gegentreffer des eingewechselten Mihai Costea nichts.

„Oh, wie ist das schön“, stimmten die etwa 600 mitgereisten Fans an. In der National Arena, im vergangenen Mai Austragungsort des Europa-League-Endspiels zwischen Atletico Madrid und Athletic Bilbao (3:0), erwischte der wie berauscht aufspielende VfB vor rund 50 000 Zuschauern einen perfekten Start. Nach einem Eckball des starken Zdravko Kuzmanovic stieg Tasci am Fünfmeterraum hoch und ließ Steaua-Torwart Ciprian Tatarusanu keine Abwehrchance. Danach blieben die Stuttgarter in der Offensive effektiv und zielstrebig. Nach einer halben Stunde war das Spiel gelaufen. Die Gastgeber hatten dem Treiben der Stuttgarter teilweise staunend und tatenlos zugeschaut. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar