Sport : GALOPP-DERBY

Mit einer halben Million Euro ist das 140. Derby dotiert. Vier der 17 Pferde schickt Trainer Waldemar Hickst ins Rennen über 2400 Meter, favorisiert sind aber vor allem die zwei Dreijährigen Wiener Walzer und Suestado des Schlenderhaner Trainers Jens Hirschberger. Peter Schiergen, 2008 mit Kamsin erfolgreich, hat mit Panyu und Saphier ebenfalls Sieganwärter am Start. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben