Galopprennen : Einheimische Pferde siegen in Hoppegarten

Gleich vier Mal konnten einheimische Trainer beim zweiten Saisonrenntag in Hoppegarten jubeln.

Hoppegarten - Vor der etwas enttäuschenden Kulisse von 3300 Zuschauern sattelten Juliane Arnold, Harald Franke und zweimal Roland Dzubasz Sieger. Und das, obwohl erneut die großen deutschen Ställe sehr gute Pferde in die acht Rennen geschickt hatten. Besonders jubeln konnte gleich im ersten Rennen die Besitzertrainerin Arnold, die nur die Stute Zappatera hat, die nunmehr mit Katharina Daniela Werning im Sattel über 1400 Meter gegen zehn Gegner gewann. „Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich meinen letzten Sieger hatte“, sagte sie. Das krasse Gegenteil zu ihr ist der erfolgsverwöhnte Andreas Wöhler aus Ravensberg, bei dem über 100 Pferde im Stall stehen. Diesmal bot er Sascilaria, Novajo Dancer und Terre Neuve auf, und Championjockey Eduardo Pedroza brachte sie auch wie erwartet als Erste über die Ziellinie. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar