Sport : Gedämpfter Magath

Wolfsburg – Frankfurt 2:2

Wolfsburg - Der Geheimfavorit VfL Wolfsburg kommt nicht in Fahrt. Das ambitionierte Team von Trainer Felix Magath erlitt am Samstag mit dem 2:2 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt einen Dämpfer. Zwei Tore durch Grafite und Ashkan Dejagah reichten vor 23 150 Zuschauern nicht zum Heimsieg. Die engagiert kämpfenden Hessen waren durch Ioannis Amanatidis in Führung gegangen und holten durch den Ausgleich von Faton Toski nicht unverdient einen Punkt.

Nach der 2:1-Führung durch Dejagah kurz nach der Pause versäumte es der VfL, mit einem dritten Tor alles klarzumachen. „Wir haben nur eine Stunde guten Fußball gespielt und dann um den Ausgleich gebettelt“, sagte Magath. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar