Sport : Geduld gewinnt

Freiburg schlägt Lautern1:0

-

Freiburg ( cok). Ein spätes Tor von Levan Tschitischwili vom Elfmeterpunkt entschied gestern Abend eine nervenaufreibende Partie zu Gunsten des SC Freiburg. Damit hat der Aufsteiger sein Polster auf die Abstiegszone wieder auf sieben Punkte ausgebaut, während der 1. FC Kaiserslautern weiter im Abstiegskampf stecken bleibt.

Ein bis dahin offenes Spiel im Dreisamstadion wurde in der 34. Minute neu ausgerichtet: Der Lauterer Dominguez quittierte eine Gelbe Karte mit höhnischem Applaus für Schiedsrichter Kemmling, der ihn postwendend vom Platz stellte. Danach igelte sich Kaiserslautern hinten ein, während die Freiburger das Geduldsspiel elf gegen zehn übten. Doch trotz eines halben Dutzends hochkarätiger Chancen brauchte es einen Strafstoß für die Entscheidung: Der junge Verteidiger Thomas Drescher foulte in seinem BundesligaDebüt Alexander Iaschwili und Elfmeterschütze Tschitischwili behielt die Nerven und traf in der 83. Minute zum 1:0.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben