Sport : Gegen- darstellung

In „Der Tagesspiegel“ vom 30.1.2012, S.18 schreiben Sie unter der Überschrift „Verloren im Absturz“ in Bezug auf Hertha BSC Folgendes:

1. „Der Manager (...) der (...) nach einer (...) Derbyniederlage gegen den 1. FC Union drei Tage nicht zu sehen war und der, wenn es denn stimmt, was Markus Babbel einmal sagte, mehrere Tage mit diesem nicht gesprochen habe.“

Hierzu stellen wir fest:

Es trifft nicht zu, dass unser Manager nach der Pokalniederlage gegen den 1. FC Union 3 Tage lang nicht zu sehen war. Viel mehr war er jeden Tag im Büro anzutreffen und hat in dieser Zeit auch mit Markus Babbel gesprochen.

2. Weiter schreiben Sie in Bezug auf den Präsidenten des Hertha Berliner Sport-Club e.V.: „Gegenbauer lässt seit Jahr und Tag kein Trainingslager aus, (...), keine Pressekonferenz und keine Vorbesprechung mit Trainer und Manager vor eben diesen Pressekonferenzen.“

Hierzu stellen wir fest:

Herr Gegenbauer hat weder jedes Trainingslager besucht noch nimmt er an jeder Pressekonferenz teil. Vielmehr besucht er die Mehrzahl der Pressekonferenzen gar nicht. An einer Vorbesprechung mit Trainer und Manager vor einer Pressekonferenz hat Herr Gegenbauer noch nie teilgenommen.

Berlin, den 09.02.2012

Rechtsanwalt Christian-Oliver Moser

für die Hertha BSC GmbH & Co. KG aA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben