Sport : Gegen Hertha brennt bei uns der Baum

-

Wer bei mir im Laden ist, befindet sich in Franken, draußen ist das kalte Berlin, deshalb steht „You are leaving the Frankian sector“ neben der Tür – wie früher bei den US-Amerikanern an der Mauer. Bei mir ist Berlins Fanklub vom 1. FC Nürnberg zu Hause, die spielen ja morgen gegen Hertha, da brennt bei uns ab 9 Uhr morgens der Baum. Ich bin selbst Franke, und deshalb gibt es bei mir auch nur oberfränkisches Bier und keine deutsche Industriebrühe aus dem Hahn. Kellerbier, Rauchbier, Braunbier – ach, alle Geschmacksrichtungen eben. Und dazu: frische Bratwürste aus Hof für drei Euro oder auch Leberkäs und Bauernspeck. Sollten die Herthaner mal probieren – gut, vielleicht nicht gerade morgen, da gehört der Laden uns Franken. Und man muss wissen: Wenn der „Club“ spielt, wie der FCN ja genannt wird, dann läuft auch nur der live im Fernsehen. Vorbei die Zeiten, da wir neunzig Minuten ehrfürchtig auf den Videotext starrten.

Rüdiger Lauterbach ist Wirt im „Frankenstüble“, Otto-Suhr-Allee 125 in Charlottenburg. Telefon: 342 57 87. Mehr Infos unter: www.frankenstueble.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben