Gegen Nichtbehinderte : Rehm Westdeutscher Meister

Paralympics-Sieger Markus Rehm ist am Sonntag in Leverkusen mit einer Weite von 7,54 Meter Westdeutscher Meister im Weitsprung geworden.

Der unterschenkelamputierte Sportler hatte zwei Wochen zuvor für Aufsehen gesorgt, als er bei der Nordrhein-Meisterschaft erstmals nichtbehinderte Athleten besiegt hatte und danach zunächst aus der Wertung genommen worden war. Rund um den Wettkampf am Sonntag sei er nun kein einziges Mal auf dieses Thema oder angesprochen worden, sagte Rehm: „Es war alles sehr entspannt.“ Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat eine wissenschaftliche Untersuchung der Prothese des 25-Jährigen angeündigt, bislang steht ein offizieller Kontakt zu Rehm aber weiterhin aus. (lsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben