Gehirntumor : Spanischer Golfstar Ballesteros operiert

Er gilt als Sturkopf und ist einer der bedeutendsten Golfer der Geschichte: Severiano Ballesteros. Bei dem Spanier wurde Anfang des Monats ein Gehirntumor diagnostiziert, der nun operiert wurde.

Severiano Ballesteros
Severiano Ballesteros hat 2007 seine Golfprofi-Karriere beendet. -Foto: dpa

MadridDer spanische Golfstar Severiano Ballesteros ist wegen eines Gehirntumors im Madrider La Paz Hospital operiert worden. Wie die Ärzte einen Tag nach dem zwölfstündigen Eingriff bei dem 51-Jährigen in der spanischen Hauptstadt am Mittwoch mitteilten, sei der Eingriff "ohne jegliche Komplikationen" verlaufen. "Im Moment ist er bei Bewusstsein und stabil. Besucher kann er aber auch in den nächsten Tagen nicht empfangen", hieß es in einem Statement. Ballesteros läge auf der Intensivstation. Weitere Informationen würden nicht herausgegeben, bis er die Station verlassen habe, hieß es weiter.

Ergebnis der Biopsie kommt in einigen Tagen

Bei der Gewebe-Entnahme (Biopsie) sei ein größerer Teil des Geschwürs entfernt worden. Genauere Angaben dazu wurden nicht gemacht. Die Analyse würde mehrere Tage beanspruchen, ehe das Ergebnis bekanntgegeben werden könne.

Der fünfmalige Major-Sieger war am 6. Oktober auf dem Madrider Flughafen ohnmächtig geworden und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden. Der ehemalige Ryder Cup-Kapitän hatte im vergangenen Jahr seine Profi-Karriere beendet. Mit 87 gewonnenen Profi-Turnieren, drei Titeln bei der British Open Championships und zwei US-Masters-Siegen gilt er als einer der bedeutendsten Profis der Golfgeschichte. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben