Sport : Gelegentlich ein süßes Dessert

Ein Tag im Trainingslager von Hertha BSC

-

7:30 Uhr: Telefonischer Weckruf, zwei Spieler teilen sich ein Zimmer.

8 Uhr: Gemeinsames Frühstück in Trainingskleidung, Spieler können sich selbst bedienen, zur Auswahl stehen verschiedene Müslisorten, Quark, Früchte und Eispeisen in vielen Variationen. Jeder Spieler erhält medizinische Präparate wie Magnesium oder Vitamin E, um eventuelle Mangelerscheinungen auszugleichen und Muskelkrämpfen vorzubeugen.

9:15 Uhr: Trainingsbeginn, die erste Einheit dauert meist eineinhalb Stunden, dann Behandlungen und Massagen.

12:30 Uhr: Mittag, die Spieler bedienen sich selbst, vorrangig Nudeln, Reis, fettarmes Fleisch – kleine Portionen. Anschließend Ruhephase, ein Teil der Spieler schläft, sonst Behandlungen und Massagen, gelegentlich führt der Trainer in dieser Zeit Einzel oder Gruppengespräche.

15:00 Uhr: Telefonischer Weckruf.

15:30 Uhr: Zweite Trainingseinheit. Dauert nicht länger als zwei Stunden.

19:30 Uhr: Abendessen, vorrangig warmes, kohlenhydratreiches Essen, Kartoffeln oder Reis, Hähnchen- oder Putenfleisch, dazu frisches Gemüse, gelegentlich ein süßes Dessert, anschließend Behandlungen und Massagen.

22:30 Uhr: Bettruhe, die Spieler müssen auf ihren Zimmern sein. miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben