Sport : Georg Hackl im Krankenhaus – Olympiastart nicht in Gefahr

-

Igls - Die Entwarnung kam vom Bundestrainer Thomas Schwab: „Ich weiß noch nicht, ob Georg Hackl nächste Woche bei der EM starten kann, aber ich gehe davon aus.“ Damit hatten sich zunächst einmal die Befürchtungen nicht bestätigt, dass der Start des dreimaligen Olympiasiegers in Turin in Gefahr sein könnte. Hackl war vom Weltcup in Igls nach Aussage von Schwab wegen eines „hochgrippalen Infektes“ mit Fieber vorzeitig abgereist, um im Krankenhaus von Bad Reichenhall verschiedene Laborwerte bestimmen zu lassen. „Das ist besser, als wenn man irgendetwas verschleppt.“

Hackl musste damit auch alle Hoffnungen auf einen weiteren Eintrag in die Rodel-Geschichtsbücher vertagen. Mit einem erneuten Sieg in Igls hätte der 39-Jährige seinen 34. Weltcup-Erfolg feiern können – und wäre damit alleiniger Rekordträger vor dem nicht mehr aktiven Österreicher Markus Prock gewesen. Dafür rückte der Italiener Armin Zöggeler nach seinem vierten Saisonsieg mit 30 Weltcuperfolgen den beiden Spitzenreitern in der Rangliste immer näher. Bester Deutscher war David Möller (Schalkau), der zum dritten Mal in diesem Winter auf Rang drei kam. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar