Sport : Gerettet – als Absteiger: Die DFL hilft Bielefeld, die Konkurrenz ist empört

Auch bei den Fans verschuldet. Arminia Beielefeld spielt schlecht und muss sich jetzt von der DFL noch finanziell retten lassen. Schlimmer geht es nicht. Foto: dpa
Auch bei den Fans verschuldet. Arminia Beielefeld spielt schlecht und muss sich jetzt von der DFL noch finanziell retten lassen....Foto: dpa

Bielefeld - Arminia Bielefeld hat die sportliche Rettung verpasst, hofft aber auf das finanzielle Überleben im Profifußball. Der mit rund 27 Millionen Euro verschuldete Zweitligist erhält aus dem Sicherungsfonds der Deutschen Fußball- Liga (DFL) rund 1,25 Millionen Euro als Finanzhilfe, muss aber dafür einen sofortigen Punkteabzug von drei Zählern hinnehmen. Damit steht der ehemalige Bundesligaklub als erster Absteiger fest. Ob die Ostwestfalen aber in der Dritten Liga starten können, hängt davon ab, ob sie die Lizenz dafür erhalten. „Bevor wir den Antrag gestellt haben, haben wir alles erdenkliche andere probiert“, sagte Präsident Wolfgang Brinkmann. „Wenn er nicht genehmigt worden wäre, hätte ich keine Möglichkeit gesehen, unsere Zahlungen zu leisten.“

Die Konkurrenz beurteilt die Finanzhilfe mit gemischten Gefühlen. „Grundsätzlich ist es gut, dass es einen solchen Rettungsfonds gibt. Aber es bleibt fraglich, ob er hier richtig eingesetzt wurde“, sagte Christian Beeck, Teammanager des 1. FC Union. Ähnlich sieht das Präsident Dirk Rasch vom VfL Osnabrück: „Ich finde es sehr ärgerlich und auch wettbewerbswidrig, wenn ein Verein in der Winterpause drei Millionen Euro ausgibt und jetzt noch einmal 1,2 Millionen erhält“, sagte er. Erbost äußerte sich der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz: „Es ist einfach nicht korrekt den Vereinen gegenüber, die jahrelang solide wirtschaften.“ Die Entscheidung sei „schon ein wenig ein Schlag ins Gesicht“.

Da Bielefeld den Antrag unter Verweis auf die finanzielle Situation eingereicht hatte, hatte die DFL keine andere Wahl, als das Darlehen zu genehmigen. Die DFL- Statuten besagen, dass der Klub bei einem Abstieg in eine untere Spielklasse die geliehene Summe mit einer jährlichen Zinsrate von fünf Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre zurückzahlen muss, wenn er in dieser Zeit wieder aufsteigt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben