Sport : Gericht weist Klage gegen DFB zurück

-

Frankfurt am Main Ohne Erfolg hat ein Fußballfan aus Cottbus gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen einer verweigerten Eintrittskarte zu einem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Island geklagt. Das Amtsgericht Frankfurt wies die Klage auf Zahlung von 500 Euro wegen „entgangener Fußballfreude“ in einem am Donnerstag bekannt gewordenen Urteil zurück.

Der DFB hatte dem Fan eine Eintrittskarte für das Spiel verweigert und sich auf eine „Schwarze Liste“ berufen, auf der auch der Name des Fans wegen angeblicher früherer Ausschreitungen verzeichnet sei. Der Kläger stritt das ab: Er sei niemals wegen Gewalttätigkeiten im Fußballstadion aufgefallen und auch nie mit einem Stadionverbot belegt worden.

Die Richter urteilten, nicht der DFB, sondern der Reiseveranstalter hätte verklagt werden müssen, bei dem der Fan die Pauschalreise gebucht hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben