German Open : Katar begleicht Rechnungen

Es ist wieder etwas wahrscheinlicher geworden, dass die German Open der Tennisspielerinnen im Mai in Berlin stattfinden. Katar zahlt seine Schulden bei Rot-Weiß.

Berlin - Der Tennis-Verband von Katar, seit 2005 Veranstalter des Turniers, hat in den vergangenen Tagen seine offenen Rechnungen mit dem Ausrichterklub LTTC Rot-Weiß und einigen Firmen beglichen. Wie berichtet, waren die Katarer bis zuletzt fast eine Million Euro schuldig geblieben.

Weil auch die Betreiber der Internetseite auf ihr Geld warten mussten, verschwand das Turnier aus dem Netz. Inzwischen ist das Turnier wieder im Internet präsent – wenn auch mit den Kartenangeboten zum vergangenen Turnier. „Die Katarer haben unsere Hauptforderung erfüllt“, sagt Claudio Gärtner, der sich mit seiner Agentur um die Internetseite kümmert und selbst Mitglied des LTTC Rot-Weiß ist, „das Turnierbüro ist aber noch nicht wieder besetzt.“ Auch Josef Minderjahn, Präsident von Rot- Weiß, bestätigt: „Es gibt keine Außenstände mehr.“ Darüber hinaus hat Minderjahn von den Katarern zwar noch keine Aussage über den Fortbestand des Turniers erhalten, dennoch sagt er: „Ich gehe fest davon aus, dass das Turnier stattfindet.“ Im Kalender der Spielerinnenorganisation WTA findet sich das Turnier jedenfalls immer noch in der Zeit vom 18. bis zum 23. Mai. teu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben