Gescheitert : Für Ze Roberto ist das Kapitel Schalke beendet

Schalkes Brasilianer Ze Roberto will nicht nach Gelsenkirchen zurückkehren. Gespräche über eine Vertragsauflösung laufen bereits.

Ze Roberto
Der Brasilianer Ze Roberto will Schalke 04 verlassen. -Foto: dpa

GelsenkirchenDie Zusammenarbeit zwischen dem brasilianischen Fußball-Profi Ze Roberto und dem FC Schalke 04 steht vor dem Ende. Für den Mittelfeldspieler, der nicht zum Trainingsbeginn in Gelsenkirchen erschienen war und sich immer noch in seiner Heimat aufhält, ist das Kapitel Bundesliga beendet. "Ich komme nicht zurück. Ich will jetzt wieder Fußball spielen, sonst gehe ich kaputt. Bei Schalke sehe ich keine Chance mehr. Und ich habe gespürt, dass der Trainer kein Vertrauen zu mir hat", sagte der Südamerikaner der "Bild"-Zeitung.

Die vom Verein angedrohte Strafe wolle er gerne zahlen. "Ich weiß, es war ein Fehler, dass ich ohne Absprache nicht wieder nach Deutschland gekommen bin", meinte Ze Roberto. Die Schalker Verantwortlichen hatten den Brasilianer ebenso wie die bereits ausgemusterten Gustavo Varela, Peter Lövenkrands, Albert Streit und Carlos Grossmüller ohnehin nicht mehr auf der Rechnung. "Es laufen intensive Gespräche, um eine für uns zufriedenstellende Lösung zu finden. Ich hoffe, wir können schnell alles regeln. Um eine saftige Strafe kommt er selbstverständlich nicht herum", sagte Schalkes Manager Andreas Müller.

Gespräche laufen bereits

Ze Robertos Berater Roger Wittmann hält sich derzeit zu Gesprächen in Brasilien auf, offenbar auch um einen neuen Club für den 28 Jahre alten Spieler zu finden. "Ich will Schalke nicht auf der Tasche liegen und meinen Vertrag absitzen. In Brasilien gibt es drei Clubs, die mich haben wollen", erklärte Ze Roberto. Die Schalker wollen ihren Spieler aber nicht mit Verlust abgeben. Vor einem Jahr wurde der Brasilianer für drei Millionen Euro von Botafogo Rio de Janeiro verpflichtet. Seitdem absolvierte Ze Roberto drei Partien in der Bundesliga, in der abgelaufenen Hinrunde nicht eines. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben