Gewinner des "Goldenen Balls" : Cristiano Ronaldo Europas Fußballer des Jahres

Das Votum war eindeutig. Cristiano Ronaldo ist mit großem Abstand zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Als einziger deutscher Kandidat musste mal wieder Michael Ballack herhalten.

Cristiano Ronaldo
Europas Fußballer des Jahres: Cristiano Ronaldo. -Foto: dpa

ParisDer portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo ist in Paris zum Gewinner des "Goldenen Balls" und damit zu Europas Fußballer des Jahres 2008 gewählt worden. Wie die französische Fachzeitung "France Football" am Dienstagmorgen in ihrer Onlineausgabe berichtete, setzte sich der Stürmer von Manchester United in der Entscheidung von Sportjournalisten aus aller Welt mit 446 Punkten gegen den beim FC Barcelona spielenden Argentinier Lionel Messi (281) und den spanischen Europameister Fernando Torres (179) vom FC Liverpool durch.

Ballack landet auf Rang 19, Ribéry wird 16.

Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack vom FC Chelsea, einziger deutscher Kandidat bei der Kontinental-Ausscheidung, landete mit dem Spanier Cesc Fabregas (FC Arsenal) auf dem geteilten 19. Platz. Beide erhielten vier Zähler. FC-Bayern-Profi Franck Ribéry wurde als bester Franzose der 30 Spieler fassenden Bewerber-Liste 16. mit sieben Punkten.

Sein Klub-Kamerad Luca Toni, der mit Weltmeister Italien bei der Europameisterschaft 2008 enttäuscht hatte, ging dagegen leer aus. Ebenso ohne Zähler blieb der mittlerweile für Real Madrid spielende frühere HSV-Profi Rafael van der Vaart (Niederlande).

Der 23-jährige Ronaldo tritt die Nachfolge des brasilianischen Internationalen Kaká an. Der Mittelfeldspieler des AC Mailand kam in diesem Jahr auf den achten Platz. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben