Giro d'Italia : Zweiter Etappensieg für Garzelli

Beim Giro-Abstecher nach Lienz in Österreich hat der Italiener Stefano Garzelli seinen zweiten Etappenerfolg gefeiert. Danilo di Luca verteidigte ohne Mühe sein Rosa Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement.

Lienz - Stefano Garzelli gewann die 16. Giro-Etappe nach 189 Kilometern mit 1:07 Minuten Vorsprung vor dem ersten kleinen Verfolgerfeld. Auf den letzten 16 Kilometern über flaches Terrain führte er einen verbissenen Kampf gegen seine Verfolger, die immer weniger als 50 Sekunden hinter ihm herhechelten, am Ende aber nicht mehr mit letzten Elan nachsetzten. Vor der letzten Bergankunft am Mittwoch auf den Monte Zoncolan führt der Italiener Danilo di Luca die Gesamtwertung weiter mit 1:51 Minuten vor seinem Landsmann Eddy Mazzoleni an. Seine Gruppe hatte mehr als fünf Minuten Rückstand auf Garzelli.

Der Etappensieger von Lienz, einst Helfer des verstorbenen Marco Pantani, hatte sich 35 Kilometer vor dem Ziel auf dem vorletzten Anstieg auf den Bannenberg aus der vordersten Spitzengruppe abgesetzt und versuchte sein Glück als Solist. In dieser Gruppe fuhr ursprünglich auch der Gerolsteiner Profi Sven Krauß aus Herrenberg. In Lienz konnte er sich 2:29 Minuten nach Garzelli noch vor dem ersten größeren Feld mit di Luca und Co. ins Ziel retten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben