Gladbach - Hoffenheim 2:2 : Jedem seine Halbzeit

Auch im siebten Spiel in Folge ist Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga kein Sieg gelungen: Gegen die TSG Hoffenheim sieht es lange nach einem Sieg aus, doch dann foult Stranzl Johnson im Strafraum.

Schuss vor den Bug: Durch Salihovics Elfmetertreffer verpasste Gladbach erneut den ersehnten ersten Sieg in der Rückrunde.
Schuss vor den Bug: Durch Salihovics Elfmetertreffer verpasste Gladbach erneut den ersehnten ersten Sieg in der Rückrunde.Foto: dpa

Beim 2:2 (2:0) gegen die TSG Hoffenheim führte der fünfmalige Deutsche Meister nach Treffern von Patrick Herrmann und Tony Jantschke zwar schon 2:0. Doch die TSG konnte durch Tore von Roberto Firmino und Sejad Salihovic per Foulelfmeter das Spiel in der zweiten Hälfte noch ausgleichen.

Bereits in der vierten Minute patzte Hoffenheims Torwart Koen Casteels; seine Klärungsaktion nutzte Herrmann mit einem Heber zur frühen Gladbacher Führung. In der turbulenten Anfangsphase gelang Jantschke, der erst am Donnerstag seinen Vertrag bis 2018 verlängert hatte, mit seinem Kopfballtreffer dann sogar das 2:0. Kurz zuvor hatte Casteels noch hervorragend gegen Branimir Hrgota geklärt. Und die Borussia wollte mehr: Niklas Süle rettete gegen Herrmann auf der Linie. Hoffenheim war nun intensiv um die Spielordnung bemüht.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann ein umgekehrtes Bild: Zuerst konnte Borussias Torhüter Marc-André ter Stegen gegen Kevin Volland zwar noch den Gegentreffer abwehren, machte aber kurz darauf bei Firminos elftem Saisontor keine gute Figur. Die Begegnung wurde vor 49.088 Zuschauern im Borussia-Park nun zu einem offenen Schlagabtausch, in dem Martin Stranzl an Fabian Johnson den von Salihovic sicher verwandelten Strafstoß verursachte.

Borussia Mönchengladbach hat seine Sieglos-Serie in der Bundesliga damit auf sieben Spiele verlängert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre rangiert somit weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz, Hoffenheim auf Rang zehn. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar