Gold : Brooks Koepka gewinnt in Phoenix

Der amerikanische Goldprofi Brooks Koepka hat die Phoenix Open im US-Bundesstaat Arizona gewonnen und damit seinen ersten Sieg auf der PGA-Tour gefeiert.

Der 24-Jährige fing am Sonntag mit einer 66er-Schlussrunde noch den lange führenden Schotten Martin Laird ab und entschied die mit 6,3 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung für sich. Koepka übernahm mit einem spektakulären Putt auf dem 15. Grün die Führung und hatte am Ende mit 269 Schlägen einen Schlag Vorsprung vor den Amerikanern Bubba Watson und Ryan Palmer sowie dem Japaner Hideki Matsuyama. Laird landete nach einer 72er-Runde mit 272 Schlägen nur auf dem geteilten fünften Platz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben