Sport : Goldene Spanier

Der heutige Gegner der deutschen Basketballer gilt als EM-Favorit – und könnte Dirk Nowitzkis Ende im Nationalteam einläuten

von
Höhenvorteil. Pau Gasol (l.) dürfte nach den Litauern auch die Deutschen in der Verteidigung vor Probleme stellen. Foto: dpa
Höhenvorteil. Pau Gasol (l.) dürfte nach den Litauern auch die Deutschen in der Verteidigung vor Probleme stellen. Foto: dpaFoto: dpa

Berlin - Vielleicht etwas Aufmunterndes vorweg: Dirk Nowitzki hat das letzte Duell gegen Pau Gasol deutlich gewonnen. Mit 4:0-Siegen warf der deutsche Basketballstar im Mai mit den Dallas Mavericks den Spanier mit dem Titelverteidiger Los Angeles Lakers aus den NBA-Play-offs, mit durchschnittlich 25,3 Punkten stellte Dirk Nowitzki seinen europäischen Gegenspieler (durchschnittlich 12,5 Punkte) klar in den Schatten. „Das war wie ein Schock für uns“, erinnert sich Pau Gasol. Am Mittwoch (14.30 Uhr, live auf Sport1) wird der schlaksige Spanier bei der Basketball-Europameisterschaft in Litauen wieder gegen Dirk Nowitzki antreten, wieder im Team des Titelverteidigers. Doch das könnten die einzigen Parallelen bleiben.

Denn Dirk Nowitzki spielt diesmal im deutschen Trikot, und das ist doch ein gewaltiger Unterschied, wie in der EM-Vorrunde zu besichtigen war. Nach zwei Niederlagen gegen Frankreich und Serbien geht die deutsche Mannschaft ohne Punkte in die Zwischenrunde und sollte die Spiele gegen Spanien, Türkei (Freitag, 17 Uhr) und Gastgeber Litauen (Sonntag 20 Uhr) besser gewinnen, um sicher das Viertelfinale zu erreichen, zwei Siege könnten bereits nicht mehr reichen.

Und nun kommen die Spanier, die großen Favoriten auf den Turniersieg. Die Spieler von Trainer Sergio Scariolo gelten spätestens seit dem WM-Titel 2006 als Goldene Generation. Es folgten Olympiasilber 2008 in einem denkwürdigen Finale gegen die USA und der EM-Titel 2009. In der Vorrunde der aktuellen Europameisterschaft deklassierten die Spanier eine Halbzeit lang den Gastgeber Litauen 62:36 (Endergebnis 91:79) und verloren dann überraschend das letzte Vorrundenspiel gegen die Türkei (57:65). Allerdings verzichteten die Spanier, die schon für die Zwischenrunde qualifiziert waren, auf Pau Gasol, der eine Bänderdehnung im Fußgelenk hat. Gegen Deutschland dürfte der mit 21,8 Punkten im Schnitt beste Werfer der Spanier wieder dabei sein.

Auch büßt das deutsche Team seinen Vorteil unter den Körben ein, die Brüder Pau Gasol (2,13 Meter) und Marc Gasol (2,16 Meter) sind den deutschen NBA-Spielern Dirk Nowitzki (2,13 Meter) und Chris Kaman (2,13 Meter) an Größe und Erfahrung ebenbürtig. Marc Gasol, der fünf Jahre jüngere Bruder, hat sich in der vergangenen Saison bei den Memphis Grizzlies stark verbessert. Beide besitzen in Rudy Fernandez (Dallas Mavericks), Jose Calderon (Toronto Raptors) und Serge Ibaka (Oklahoma City Thunder) weitere Unterstützung aus der NBA auf dem Feld, Aufbauspieler Ricky Rubio soll in der kommenden Saison für die Minnesota Timberwolves spielen, wenn der NBA-Lockout beendet ist.

Der 20 Jahre alte Spielmacher galt lange als größtes europäisches Basketballtalent, nun muss er allerdings den nächsten Karriereschritt machen. Seine Statistik bei dieser EM ist alles andere als beeindruckend: 1,8 Punkte, 1,4 Assists, Feldwurfquote 25 Prozent, Spielzeit 16,2 Minuten. Doch die spanische Mannschaft ist um andere Spieler aufgebaut, Rubios Aufgabe ist es lediglich, diese Stars auch gut in Szene zu setzen.

„Die Spanier sind die Topfavoriten“, sagt Bundestrainer Dirk Bauermann über den hochkarätigen Kader, „sie haben beinahe alles dabei.“ Beim letztmaligen Aufeinandertreffen bei der EM 2007 unterlag sein Team deutlich mit 55:83, zwei Jahre zuvor hat es bei der EM 2005 im Halbfinale den letzten Sieg gegeben: 74:73. Nowitzki sicherte damals mit einem Halbdistanzwurf den größten deutschen Erfolg bei einer EM seit dem Titel 1993. Nun könnte eine Niederlage gegen Spanien das Aus der Deutschen einläuten – und damit auch das Ende der Nationalmannschaftskarriere von Dirk Nowitzki.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar