Golf : Claus Kobold neuer DGV-Präsident

Claus Kobold ist zum neuen Präsidenten des Deutschen Golf Verbandes (DGV) gewählt worden.

Der 53 Jahre alte Rechtsanwalt aus Dresden setzte sich am Samstagabend bei der Wahl auf dem 96. Ordentlichen Verbandstag in Frankfurt/Main gegen den bisherigen Amtsinhaber Hans Joachim Nothelfer und Mitbewerber Frank Hagen Spanka durch. 57,9 Prozent der Delegierten stimmten für den bisherigen Präsidenten des Landesgolfverbandes Sachsen und Thüringen.

Zudem sprachen sich die Vertreter der Golfclubs und Golfanlagen für eine finanzielle Unterstützung der deutschen Bewerbung um den Ryder Cup 2022 aus. Deutschland schickt das brandenburgische Golfresort in Bad Saarow in das Rennen. Die RC Deutschland GmbH und der DGV rechnen sich mit dem Faldo Course rund 70 Kilometer südöstlich von Berlin große Chancen aus, den Kontinentalvergleich der besten Golfer aus Europa und den USA zum ersten Mal nach Deutschland zu holen. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis Ende April eingereicht werden. Der Sieger wird im Herbst diesen Jahres gekürt. Neben Deutschland bewerben sich noch Österreich, Italien, Spanien und Portugal um den Ryder Cup 2022. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben