Golf : Kaymer 19. beim Saisonfinale

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat das Saisonfinale der Europa Tour in Dubai auf dem geteilten 19. Platz beendet.

Trotz einer 69er Schlussrunde und 280 Schlägen konnte sich der 28-Jährige aus Mettmann am Sonntag nicht entscheidend verbessern. Damit bleibt Kaymer 2013 weiterhin ohne Turniererfolg. Den Sieg bei der mit acht Millionen Dollar dotierten World Tour Championship sicherte sich in Henrik Stenson der überragende Golfer des Jahres.

Mit dem Erfolg schloss der 37-jährige Schwede auch die europäische Geldrangliste, das „Race to Dubai“, souverän als Erster ab. Für Marcel Siem aus Ratingen endete der Saisonabschluss mit 287 Schlägen auf dem 39. Rang unter den besten 56 Golfern der Europa-Tour.

Stenson ließ am Schlusstag auf dem Wüsten-Kurs des Jumeirah Golf Estates mit einer 64er Runde keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen und setzte sich mit 263 Schlägen klar vor Ian Poulter (269) aus England durch. Für seinen dritten Turniererfolg in diesem Jahr kassierte der Göteborger rund eine Million Euro. Für die Spitzenposition im „Race to Dubai“ gab es zusätzlich noch eine Million Dollar als Bonus obendrauf.

Der Skandinavier krönte damit ein außergewöhnliches Jahr und sorgte für ein Novum. Stenson ist der erste Golfer, der in einer Saison sowohl das Abschlussturnier der US-Tour (FedExCup) und der Europa-Tour gewinnen konnte. Zuvor hatte er auch die Moneylist der US-PGA-Tour für sich entschieden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar