Golf : Kaymer kämpft um den Cut

Bei Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hielt sich trotz Platz 81 zum Auftakt der Honda Classic in Florida die Enttäuschung in Grenzen.

"Auch wenn eine birdiefreie Runde nicht gut ist, bin ich trotzdem noch nicht raus", teilte der 28-Jährige aus Mettmann via Facebook mit. Der zweifache Ryder-Cup-Sieger spielte am Donnerstag (Ortszeit) auf seiner Runde in Palm Beach Gardens 17 Pars und ein Bogey. Am Ende musste er 71 Schläge auf seiner Scorekarte notieren. Kaymer will jetzt auf dem PGA National Champion Course angreifen, um noch den Cut zu schaffen.

Die Führung bei dem mit sechs Millionen Dollar dotierten Turnier der US-PGA-Tour übernahm der Kolumbianer Camilo Villegas. Der 31-Jährige, der das Turnier bereits 2010 gewinnen konnte, spielte eine überragende 64er Runde auf dem schwierigen Par-70-Kurs. Der Sieger des Turniers erhält ein Preisgeld von 1,026 Millionen Dollar.

Kaymer geht am Freitag um 12.25 Uhr (Ortszeit) gemeinsam mit dem Weltranglistenzweiten Tiger Woods und Dustin Johnson aus den USA auf die zweite Runde. US-Star Woods liegt wie der Weltranglistenerste und Titelverteidiger Rory McIlroy aus Nordirland mit 70 Schlägen auf dem geteilten 61. Rang. Johnson spielte eine starke 66er Runde startet als geteilter Sechster in den zweiten Tag. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben