Golf : Kaymer startet bei Grand Slam stark

US-Open-Champion Martin Kaymer hat sich beim PGA Grand Slam of Golf mit einer starken Leistung an die Spitze gesetzt.

Bei dem elitären Einladungs-Turnier auf den Bermudas spielte der 29-Jährige aus Mettmann am Dienstag eine 65er Runde und führt vor Bubba Watson (67) aus den USA sowie dem Weltranglistenersten Rory McIlroy aus Nordirland (69) und dem US-Profi Jim Furyk (72).

Bei der mit 1,35 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf dem Port Royal Golf Course schlagen nur die vier Major-Sieger des Jahres ab. McIlroy hatte die British Open und die PGA Championship gewonnen, Watson das Masters. Furyk ist zwar kein aktueller Major-Champion, sprang aber als Ersatzmann für den Titelverteidiger Adam Scott aus Australien ein.

Das Turnier, das zum sechsten Mal auf der Atlantik-Insel stattfindet, geht über zwei Tage. Der Grand-Slam-Sieger kassiert nach 36 Löchern ein Preisgeld von 600 000 Dollar. Für Kaymer ist es die zweite Teilnahme an diesem Turnier. Bereits 2010, nach seinem ersten Major-Erfolg bei der PGA Championship, durfte er auf den Bermudas starten. Damals belegte Deutschlands bester Golfer den dritten Rang. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben